Fandom

Memory Omega Wiki

2387

2.775Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten.png


2387
Romulus debris.png
Romulus wird durch die Hobusnova zerstört
2370er2380er2390er
237923802381238223832384238523862387238823892390

Das Jahr 2387 ist ein Zeitpunkt der 2380er Jahre des 24. Jahrhunderts, das in mehreren Realitäten von verschiedenen Ereignissen geprägt wird.

EreignisseBearbeiten

Primäre RealitätBearbeiten

Star-Trek-Online-QuantenrealitätBearbeiten

  • Das Daystrom-Institut hat den erfolgreichen Start der Jellyfish bekanntgegeben, welches mit einer transmetaphasischen Abschirmung ausgestattet ist.[2]
  • Der Sternenflottengeheimdienst empfiehlt, dass die Föderation ein Auge auf die Tätigkeiten des Orion-Syndikats wirft. Ein längerfristiges Vorgehen gegen die kriminellen Tätigkeiten in den Alpha- und Beta-Quadranten hat die Bedrohung des Syndikats für Föderationsbürger erfolgreich eingedämmt, jedoch wird bei Sternenzeit 64163,8 der oberste Syndikatboss Raimus auf Farius Prime von Hassan, dem Unsterblichen ermordet. Der Tod von Raimus gibt Hassans Auftraggeberin, Melani D'ian, die Möglichkeit dessen Geschäfte im Syndikat zu übernehmen. Der Sternenflottengeheimdienst schätzt, dass Melani D'ian jetzt mehr als 30 Prozent des Syndikatgeschäfts kontrolliert und dass sich andere Syndikat-Chefs bemühen könnten, sie zu stürzen, bevor sie ihre Macht noch weiter ausbauen kann. Analytiker bemerken, dass Melani D'ian die erste Orionerin seit 20 Jahren ist, welche sich an eine Spitzenposition im Syndikat setzen konnte und dass dies die Rückkehr Orions als interstellare Macht bedeuten könnte.[2]
  • Ein Gesetzesvorschlag auf Ferenginar, die Ferengi-Allianz der Föderation anzuschließen, scheitert im Kongress, nachdem mehrere Gesetzgeber bezahlt werden, um dagegen zu stimmen.[2]
  • Zu Sternenzeit 64317,6 registrieren klingonische Langstreckensensoren eine kleine romulanische Flotte, welche durch Sela geführt wird. Die Flotte passiert die Reste der Beta-Stromgrem-Supernova und fliegt in den unerforschten Raum weiter.[2]
  • Die Sterneflotte entsendet eine Flotte nach Cardassia Prime, um den Cardassianern beim Rückbau ihres Militärs zu helfen, einem Prozess, der, wie man erwartet, mehrere Jahre in Anspruch nehmen wird. Die Cardassianer planen, eine viel kleinere Selbstverteidigung aufzustellen, um ihren Raum zu kontrollieren und sich für Probleme außerhalb ihrer Grenzen mit der Sternenflotte zu koordinieren.[2]
  • Als Alpha-Jem'Hadar die Kontrolle von Devos II übernehmen, der seit dem Dominion-Krieg größtenteils verlassen ist, werden auf Cardassia Stimmen laut. Die Jem'Hadar gründen eine Basis in der Nähe einer ehemaligen Ketracel-White-Fabrik des Dominion, wodurch sie sich ihren eigenen Bedarf der Substanz decken können. Die Sternenflotte entsendet vorsorglich die USS Stargazer-A ins Devos-System, beschließt jedoch solange keine zusätzlichen Handlungen zu unternehmen, wie die Alpha-Jem'Hadar keine aggressiven Operationen durchführen.[2]
  • Der Stern im Hobus-System beginnt massiv fluktuierend zu strahlen. Einige Tage später erscheint Botschafter Spock vor dem romulanischen Senat, um ihn vor den Gefahren dieses Sterns zu warnen.[2]
  • Nach der Warnung Spocks reist Donatra nach Crateris, nachdem sie eine Einladung von Xiomek erhält. Ihre Flugbahn führt sie so nahe an die romulanische Sonne, dass sie Sensorabtastungen durchführen können. Nach Erreichen von Crateris halten Donatra und Xiomek eine mehrstündige private Sitzung. Man nimmt an, dass Xiomek Donatra darin Informationen über mögliche Abtrünnige innerhalb des romulanischen Militärs und der Regierung gibt. Donatra entscheidet sich dafür, früher als geplant nach Romulus zurückzukehren und lädt Xiomek ein, auf ihrem Schiff, der IRW Valdore, mitzufliegen. So kann er in Ki Baratan bei der folgenden Sitzung des romulanischen Senats anwesend sein. Auf dem Weg zurück nach Romulus setzt sich Donatra mit Admiral Taris in Verbindung, die sich im Levaeri-System befindet und befiehlt ihr, nach Romulus zurückzukehren. Die Nachricht wird durch Relaystationen des romulanischen Militärs registriert, Taris jedoch ändert den Kurs nicht. Eine spätere Nachforschung ergibt, dass es keine Beweise der Nachricht in den Datenbanken des Schiffs von Taris gibt und dass der Kommunikationsoffizier, der während dieser Zeit im Dienst gewesen wäre, verschollen ist.[2]
  • Zu Sternenzeit 64444,5 meldet die IRW Valdore ungewöhnliche Sternenaktivitäten einschließlich einer Störung, die einem Ionensturm der Stufe 7 entspricht. Romulus verliert den Kontakt zu dem Schiff von Donatra und entsendet vier Warbirds der D'deridex-Klasse, um nach der Valdore zu suchen.[2]
  • Das Zentralgestirn des Hobus-Systems wird zur Supernova und verschlingt die Planeten seines Systems, einschließlich Romulus und Remus. Dabei werden Milliarden von Romulanern und Remanern getötet und das Romulanische Sternenimperium wird stark geschwächt.[3]
  • Das Minenschiff Narada unter dem Kommando des Romulaners Nero übersteht die Zerstörung von Romulus. Nero schwört Rache an der Föderation und Spock, da er sie für die Vernichtung seiner heimat verantwortlich macht.[3]
  • Abgefangene romulanische Übertragungen lassen vermuten, dass Prätor Chulan und die Führer des Senats von Romulus vor der Zerstörung des Planeten entkamen. Aber die USS Nobel findet auf dem Flug nach Romulus die Körper von Chulan und dem herrschenden Rat des Senats, welche im Raum in der Nähe ihres Shuttles schweben.[2]
  • Nero reist mit der Narada zur Vault und rüstet sein Schiff mit Borgtechnologie aus, die das Schiff transformiert.[3]
  • Durch das Eingreifen der USS Enterprise-E unter Datas Kommando und Spock wird die Narada in ein Schwarzes Loch gezerrt, welches das Schiff ins Jahr 2333 bringt, wo es auf die USS Kelvin trifft. Mit der Zerstörung des Schiffs erzeugt Nero eine neue Zeitlinie, in die auch Spock gerät.[3]
  • Kurze Zeit nach Spocks Verschwinden wird er für tot erklärt. Als Q Botschafter Jean-Luc Picard gegenüber tritt, offenbart er ihm, dass eine Neue Zeitlinie geschaffen wurde, die Q sehr interesssant findet und in der Spock überlebt hat. Der Versuch Picards Q aufzuhalten in dieser Zeitrealität Unruhe zu stiften schlägt fehl.[4]

GestorbenBearbeiten

Primäre RealitätBearbeiten

Star-Trek-Online-QuantenrealitätBearbeiten

HandlungenBearbeiten

Keine Informationen

ReferenzenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki