FANDOM


Federation corps of engineering Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Memory Beta helfen, indem du ihn erweiterst.
Borg
Borg Queen 2376
Daten
Heimatwelt:

Arehaz (ab 4527 v. Chr.)

[2]

Merkmale:

Assimilierte Völker verschiedener Spezies' bilden die Borg

[1]

Klasse:

Weitegehend Humanoid

[1]

Größe:

unterschiedlich, Speziesabhängig

[3]

Haut:

grau

[1]

Haare:

keine

[1]

Alter:

über 100 Jahre

[3]

Sprache:

Borg

[1]

Bekannte Individuen:

Borg-Königin, Locutus, Seven of Nine

[1]

„In ihrem kollektiven Zustand hat man keine Gnade von den Borg zu erwarten. Sie werden von nur einem Willen angetrieben, dem Willen zu erobern. Sie werden weder von Schuldgefühlen geplagt, noch von Vernunft.“
— Jean-Luc Picard (Quelle)

Die Borg sind eine weitestgehend humanoide Spezies aus dem Delta-Quadranten, die sich im Laufe der Geschichte mehrmals neu entwickelt. Die letzte Inkarnation der Borg entsteht im Jahr 4527 v. Chr. durch die Caeliar.

GeschichteBearbeiten

Nachdem die Caeliar-Stadt Mantilis auf dem präindustriellen Planeten Arehaz strandet, verlieren die Caeliar fast alle ihre Energie. Daher opfern sich nach und nach elf der zwölf Überlebenden Caeliar um die stärkste zwölfte namens Sedin am Leben zu erhalten. Währenddessen versuchen die sechs überlebenden MACOs von der USS Columbia sich aus der arktischen Region, in der sie gestrandet sind, in die relative Zivilisation der einheimischen Bevölkerung durchzuschlagen. Als sie den Versuch aufgrund von Kälte und Nahrungsmangel abbrechen, kehren sie zum Absturzort zurück. Dort angekommen, werden sie von Sedin assimiliert und zu den ersten Borg transformiert. Danach assimilieren die Borg den Planeten Arehaz und breiten sich von dort aus im Deltaquadranten aus.

Im 15. Jahrhundert werden einige Vaadwaur von den Borg assimiliert.

Im März 2153 entdecken Wissenschaftler auf der Erde deaktivierte Borgdrohnen. Zur Untersuchung bauen sie am Fundort in der Arktis ein Camp auf. Nach einigen Tagen haben sich die Borg weit genung regeneriert um die Forscher anzugreifen und zu assimilieren. Danach assimilieren sie einen Frachter. mit dem sie von der Erde fliehen. Später können sie von der USS Enterprise (NX-01) gestoppt werden. Trotzdem senden sie eine Nachricht an die Borg im Delta-Quadranten. Diese wird aber erst im 24. Jahrhundert dort ankommen.

2293 vernichten sie den Heimatplaneten der El-Aurianer.

In den 2350ern erforscht das Ehepaar Hansen die Borg über Monate unentdeckt. Schließlich passen sich die Borg an die Tarnung der Hansens an und diese werden assimiliert.

2362 assimilieren sie die USS Tombaugh. Diese gilt bis in die 2370er als vermisst, bis die USS Voyager ihr wahres Schicksal entdeckt.

2364 zerstören sie eine Reihe von Außenposten an der romulanischen neutralen Zone.

2365 wird die USS Enterprise-D von dem allmächtigen Q in die Nähe eines Borgkubus geschleudert. Dabei töten entführen die Borg 18 Crewmitglieder und fügen der Enterprise erheblichen Schaden zu.

Ende 2366 bis Anfang 2367 greifen die Borg die Föderation direkt an. Auf ihrem Feldzug wird Captain Jean-Luc Picard assimiliert und zu Locutus von Borg. Bei Wolf 359 verszcht die Sternenflotte den Kubus mit 40 Schiffen auszuschalten. Diese werden jedoch dank Locutus' Wissen über die Taktiken und Technik der Föderation allesamt zerstört. Im Erdorbit kann Locutus sich mithilfe der Enterprisecrew befreien und die Selbstzerstörung der Borg aktivieren.

Ein weiterer Kubus greift die Erde 2373 an und zerstört einige Sterenflottenschiffe, bevor Captain Picard den Kubus mithilfe der übrigen Flotte zerstört. Als die Zerstörung des Kubus unausweichlich wird schicken die Borg eine Sphäre in die Vergangenheit um dort die Erde zu assimilieren. Sie scheitern bei dem Versuch den ersten Kontakt zu verhindern.

2373 dringen die Borg in den fluiden Raum ein und wollen die dort heimische Spezies 8472 assimilieren. Als das aufgrund der dichten DNS von Spezies 8472 misslingt werden die Borg im folgenden Krieg fast vernichtet. Die USS Voyager hilft den Borg jedoch den Krieg zu gewinnen, um eine Invasion der gesamtenMilchstraße durch Spezies 8472 zu verhindern.

Auf ihrer Reise begegnet die USS Voyager den Borg noch mehrmals. 2378 kann sie schließlich ein Borg-Transwarp-Zentrum vernichten und zur Erde zurückkehren.

2380 baut eine Gruppe von Borg, welche im Alphaquadranten verblieben ist, einen gigantischen Kubus um die Erde (was auch sonst d.Red.) zu vernichten. Dieser wird von der USS Enterprise deaktiviert. Als Admiral Kathrin Janeway mit der USS Einstein den Borgkubus untersuchen will, wird sie assimiliert und zur Borgkönigin gemacht. Der Kubus, welcher sich auf den Weg zur Erde macht, hat die Fähigkeit alles und jeden zu absorbieren, wodurch er weiter wachsen kann. Daher absorbiert er viele Sternenflottenschiffe und den Pluto. Kurz bevor sie die Erde vernichten können, schafft es Janeway den Endspiel-Virus in ihr Subkolektiv zu schleusen und der gigantische Kubus wird vernichtet.

2381 starten die Borg von ihrem Brückenkopf im Azurenebel einen Blitzkrieg gegen die Föderation. Nachdem sie die Sternenflotte auf diese Art extrem geschwächt haben greifen sie mit einer Invasionstreitmacht von über 7400 Kuben den Alpha- und Betaquadranten an. Als die USS Titan jedoch eine verbliebene Caeliarstadt entdeckt, löschen diese das Kollektiv aus, indem sie es in ihr gemeinsames Bewusstsein integrieren.

BeschreibungBearbeiten

Die Borg sind das Ergebnis der Assimilation verschiedener Spezies unter ein Hive-Bewusstsein, dessen Mitglieder soweit kybernetisch verbessert werden, dass sie zu Borg werden. Jeder Borg erhält während der Assimilation ein schwarz-graues Exoskelett und Implantate am ganzen Körper.[1]

Außerdem ist ihre Haut grau, was daran liegt, dass die Borg Naniten in das Blut ihrer Opfer injizieren, wodurch die Pigmentierung vernichtet wird.[4]

Gesellschaft Bearbeiten

Alle Borg werden vom Hive-Bewustsein kontrolliert. Daher besitzen sie keine eigene Identität mehr. Sie werden von der Borgkönigin angeführt.

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Das ungewisse Dunkel, Teil IIα
  2. ST: Destiny - Verlorene Seelen
  3. 3,0 3,1 Star Trek Onlineα
  4. Referenzfehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen film8 angegeben.