FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Primäre Realität Spiegeluniversum STO-Realität STOS-Realität Kelvin-Zeitlinie


Cardassianische Union
Cardassian capitalTerok Nor orbiting Bajor
Cardassians 311Val jean with galor
Politisch Dominion-LogoCardassianische-Union
Typ:

Demokratische Republik

[3]

Regierungssitz:

Cardassia Prime

[4]

Gründer:

Urrent Gar

[5]

Aktueller Anführer:

Kastellan Elim Garak

[3]

Exekutive:

Zentralkommando

[2]

Legislative:

Detapa-Rat (bis 2383), Cardassianische Versammlung

[3]

Judikative:

Cardassianisches Tribunal

[6]

Geheimdienst:

Obsidianischer Orden (bis 2373), Geheimdienstbüro

[3]

Mitgliedsstaaten:
Dominierende Spezies:

Cardassianer

[2]

Militärisch
Flotte:

Cardassianische Flotte

[2]

Militär:

Cardassianische Garde

[2]

Ausdehnung:

Alpha-Quadrant, über 10 Sektoren

[4]

Wirtschaftlich
Währung:

Drokna

[2]

Sprache:

Cardassianisch

[7]

Exporte:

Raumschiffe, Waffensysteme

[8]

Historisch
Gründung:

1591

[5]

Neuorganisation:

2383

[3]

Vorgänger:

Hebitianisches Imperium

[4]

Abspaltung:

Cardassianische Rebellion

[9]

Zugehörigkeit:

Dominion (2373 - 2375)

[9]

Cardassian Union space
Picard: "Wir alle schätzen die friedlichen Beziehungen mit unseren cardassianischen Nachbarn hoch ein."
Gul Dolak: "Ebenso schätzen wir unsere Beziehungen mit unseren Nachbarn von der Föderation hoch ein.“
— Picard und Gul Dolak (Quelle)

Die Cardassianische Union (auch: Cardassianisches Imperium[8]) ist eine interstellare Großmacht, die einige Teile des Alpha-Quadranten der Milchstraße beansprucht. Die Institution ist der direkte Nachfolger des Hebitianischen Imperiums und wird 1591 gegründet. Die Union ist während ihrer gesamten Exitenz von politischen Umwälzungen betroffen, die aus ihr demokratische Republiken, sowie militärische Diktaturen machen. Als die Union 2373 Teil des Dominion wird, verliert das Reich seine Autonomie und zerfällt beinahe daran, nachdem es die Gunst des Dominion verliert.

GeschichteBearbeiten

Hebitianische EinflüsseBearbeiten

Die Ursprünge der Cardassianischen Union liegen in der Ersten Hebitianischen Kultur.[10] Dieses Imperium besteht aus Pre-Warp-Bajoranern,[11] die ein hohes Level an Kultur und Solartechnologie entwickelt haben und im Einklang mit der Natur leben. Mit einem unvorhergesehenen Klimawandel auf Cardassia VI, der Heimatwelt der ansässigen Cardassianer, kommt es zu einem dramatischen Rückgang von Regenwäldern und Grasländern. Cardassia verwandelt sich in einen heißen sandigen Planeten und Millionen von Hebitianern sterben. Die Überlebenden formen schließlich eine Gesellschaft, die militärisch und expansionistisch organisiert ist[10] und von Herrschern und Königen geführt wird.[8] Der Einfluss der "Ersten Hebitianer" ist jedoch vorhanden.[11]

Cardassia

Cardassia verwandelt sich in einen Wüstenplaneten.

Die Zweite Hebitianische Periode, eine Zeitspanne nach dem Klimawandel und der Neuorganisation der cardassianischen Regierungen, endet im Jahr 1345.[5] Zu dieser Zeit sind die frühen Cardassianer immer noch in irgendeiner Weise mit Bajor verbunden, finden sich doch Artefakte der "Hebitianer" auf Bajor.[12] Unter Urrent Gar werden die planetaren Regierungen schließlich im Jahr 1591 vereint und die Cardassianische Union entsteht. Urrent Gar selbst wird der erste Führer dieser neuen Regierung.[5] Bereits fast 80 Jahre später treffen die Cardassianer erstmals auf die Bajoraner, die mit Sonnensegel-Schiffen zahlreiche Systeme in der Nähe des Bajor-Systems erforschen. Die Cardassianer sind den Bajoranern dieser Zeit technologisch unterlegen, doch erweckt der Erstkontakt mit ihnen bei den cardassianischen Regierung den Wunsch zu expandieren und die Ressourcen anderer Welten zu erobern, um der Union und Cardassia Prime die Zukunft zu sichern.[8] Die Zeit des 17. Jahrhunderts markiert auch eine Zeit von politischen Krisen: Die Regierungsform der Union wechselt mehrere Mal; von demokratischen Formen der Regierung bis letztlich militärisch geführten Regierungen.[3] 1760 gelingt es den Cardassianern den Warpantrieb zu entwickeln, was zur Folge hat, dass die Union schnell expandiert. Dies gipfelt in der Unterjochung verschiedener Welten nahe Cardassia.[8]

Trotz allem haben dominante Familien noch großen Einfluss auf die Regierung. Noch im späten 24. Jahrhundert sind einige Cardassianer, darunter Elim Garak, der Meinung, dass der Wahre Weg zu dieser Zeit aufkam. Auch der Obsidianische Orden wird um diese Zeit gegründet. Er soll sicherstellen, dass Cardassia nicht von einer einzelnen Familie gesteuert wird, sondern allen Familien Einfluss gewährt. Die Urväter Enabrain Tains sind Mitglieder des Ordens. Es gelingt dem Orden aufkommende Zivilkriege dieser Zeit zu beenden und die Union gewinnt an Stärke und Einfluss. Im 19. Jahrhundert hatte der Wahre Weg bereits mehrere Mitglieder in den Detapa-Rat, die zivile Regierung der Union,[3] die 1870 auf Drängen von Pazifisten gegründet wurde, geschmuggelt,[8] um die Geschicke des Rats zu beeinflussen.[3] Im Jahr 2163 graben cardassianische Archäologen Ruinen der Anfänge der Wurzeln der Union aus: Gräber von Königen und Herrschern, die als Wegbereiter für die planetare Vereinigung gelten.[8]

Expansion der UnionBearbeiten

Die Expansion der Cardassianischen Union (zu dieser Zeit als Erste Republik geführt) schreitet schnell voran. 400 Jahre später besetzt die Union bereits mehrere Sektoren und erforscht fremde Welten, weit weg von ihrem Heimatsystem. So kommt es im Jahr 2286 zum Erstkontakt mit den Klingonen, als die Cardassianer den Betreka-Nebel erforschen. 2309 etabliert die Cardassianische Union eine Botschaft auf Bajor und ist friedlich auf der Welt präsent. Die Bajoraner heißen die sich als friedlich ausgebenden Cardassianer willkommen.[8]

Bajoraner exekution

Hinrichtung einiger versklavter Bajoraner.

Das Expansionprogramm der Cardassianischen Union führt die Grenzen des Imperiums schließlich im frühen 24. Jahrhundert in den Bajor-Sektor. 2328 setzt eine Flotte Kurs auf Bajor und landet mit Truppen auf der Welt. Man annektiert Bajor und gliedert die Welt brutal als Untertan der Union ein. Das Blutvergießen und die gewalttätigen Übergriffe werden der bevölkerung verheimlicht und man beginnt mit der Versklavung der Bajoraner, die ihre eigene Welt zum Wohle der Cardassiansichen Union ausbeuten sollen.[8] Zur gleichen Zeit werden die Beziehungen zu den Klingonen schlechter und die Union und das Klingonische Reich treten in einen Krieg ein, der bis ins Jahr 2346 andauert. Auch zu dieser Zeit beginnt die Union einen Krieg gegen die Lissepianer. Zudem unterhält die Union Beziehungen zur Ferengi-Allianz und zum Orion-Syndikat.[13]

Zu den ersten Dingen, die die Cardassianer umsetzen, gehören die Auflösung des bajoranischen Kastensystems. Außerdem wird Vedeks und dem Volk verboten die bajoranische Religion auszuüben. Die Cardassianer beenden zudem die bestehende Regierungsform der Zweiten Republik und schaffen eine eigene Regierung, die der Union als Marionette dient.[14] Dass die Bajoraner zu Sklaven werden und in Erzminen arbeiten müssen, wird von der eingesetzen Regierung geduldet und schnell sieht das Volk diese Bajoraner als Kollaborateure an.[15] Zudem sucht man verschiedene Frauen aus, die cardassianischen Offizieren als Unterhalterinnen dienen.[16]

2335 trifft das Expansionsprogramm der Union schließlich die Grenzen der Vereinigten Föderation der Planeten, die eine weitaus größere Ausdehnung als die Cardassianische Union hat. Jede Geste der Freundschaft von seiten der Föderation wird jedoch argwöhnisch vom Zentralkommando betrachtet, da man in der Föderation einen Okkupator sieht, der die Union angreifen will.[8] 2346 beginnen die Cardassianer schließlich mit dem Bau einer orbitalen Erzanlage, die man Terok Nor nennt. In den Erzverabeitungsanlagen werden oft Temperaturen von über 55 Grad erreicht, was zahlreiche dort arbeitende Bajoraner sterben lässt.[16]

Eine Schlüsselfigur während der Besatzung Bajors durch die Union wird später Skrain Dukat. Er wird der Aufseher der Besatzung und agiert von Terok Nor aus. Anfangs sieht er sich als Befreier der Bajoraner und beginnt tatsächlich damit die Arbeitsbedingungen der Sklaven zu verbessern. Dennoch unterstützt er den Kurs der Cardassianischen Union Bajor unter Kontrolle zu halten. Unter Dukat formiert sich schließlich auch der erste Ernst zu nehmende Widerstand gegen die Cardassianer. 2346 werden so Attentate auf Dukat verübt.[16]

Neben dem Kampf gegen den bajoranischen Widerstand, kommt es 2347 zu einem Krieg mit der Föderation, beginnend mit dem Setlik-III-Massaker. Die Cardassianische Union sieht sich so auf vielen Seiten mit Konfilkten konfrontiert.[17] Nach zahlreichen Schlachten entlang der Grenze der Föderation wird schließlich im Jahr 2366 Frieden zwischen beiden Parteien geschlossen, nicht zuletzt, da der Widerstand auf Bajor in jenen Jahren den Cardassianern zu schaffen macht.[8] Trotz des Friedensvertrags mit der Union ist die Beziehung zwischen der Föderation und der Union angespannt. Ein erneuter Krieg mit den Cardassianern wird 2366 befürchtet, als Captain Benjamin Maxwell von der USS Phoenix einen Rachefeldzug gegen die Cardassianer startet. Das Schiff kann von der Crew der USS Enterprise-D und der CDS Trager gestoppt werden.[18] [...]

Dominion-KriegBearbeiten

Nachdem sich Cardassia unter Gul Skrain Dukats Führung dem Dominion anschließt, werden sie zu Bürgern zweiter Klasse, was sich nach dem Bündnis mit den Breen nur noch verstärkt. Dabei ist der cardassianische Führer nur eine Marionette des Dominion. Als die Cardassianer sich gegen ihre Unterdrückung wehren beginnt das Dominion die zivile Bevölkerung auszulöschen. Bei diesem Genozid sterben Milliarden. [...]

Politischer WandelBearbeiten

Nach dem Ende des Krieges hilft die Föderation Cardassia sich neu aufzubauen. Dabei kommt eine demokratische Regirung unter Kastellan Alon Ghemor, dem Sohn des bekannten cardassianischen Dissidenten Tekeny Ghemor an die Macht. Die Bemühungen der Überlebenden der cardassianischen Elite eine imperialistische Opposition zur Demokratie zu schaffen scheitern.[...]

2385 beginnen die Besatzungsmächte mit dem allmählichen Abzug ihrer Truppen von Cardassia, um der umgestalteten Cardassianischen Union mehr Handlungsspielraum zu geben. Außerdem wird Elim Garak zum KAstellan der Union gewählt.[3]

BeschreibungBearbeiten

AusdehnungBearbeiten

[...]

PolitischBearbeiten

Hauptartikel: Detapa-Rat
Hauptartikel: Cardassianische Versammlung

[...]

MilitärischBearbeiten

Hauptartikel: Cardassianische Garde

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten