FANDOM



MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Primäre Realität Spiegeluniversum Kelvin-Zeitlinie


Defiant-Klasse
Defiant-Klasse STO
Spezifikationen Föderation-Logo
Hersteller:

Advanced Starship Design Bureau

[4]

Herstellungsort:

[5]

[2]

Klassifizierung:

[6]

[7]

Vorgänger:

NXP-2365WP/T

[4]

Länge:

119,5[1] - 170,68 Meter

[4]

Breite:

90,3[1] - 134,11 Meter

[4]

Höhe:

25,5[1] - 30,10 Meter

[4]

Masse:

355.000 MT

[4]

Decks:

5

[8]

Mannschaft:
  • 35[2] - 50[3] (Standard 40)
  • 192 (aufgestockt)

[4]

[4]

Passagiere:

10

[9]

Evakuierungs-
limit:

150

[4]

Antriebssystem
Antrieb (Allg.):

Materie-Antimaterie-Reaktion

[4]

Reise-
geschwindigkeit:

Warp 6,0

[6]

Höchst-
geschwindigkeit:
  • Warp 9,2 (Standard-Maximum)
  • Warp 9,982 (für 12 Std.)

[6]

[4]

Impulssystem:

2[4] FIG-2-Impulsantriebe (0,9 c)

[6]

Triebwerke:

2

[1]

Manövrier-
system:

RKS-Düsen

[4]

Manövrier-
düsen:

8 Gruppen

[4]

Warpsystem:

[6]

[2]

[4]

Gondeln:

2

[4]

Verteidigung
Schilde:

FSQ-Schutzschilde

[1]

Bewaffnung (Allg.):

1 6-Photonentorpedo-Sprengkopf-Sektion

[4]

Strahlenwaffen:

2[3] Typ-VIII-Phaseremitter

[9]

Disruptoren:

4 Typ-XII-Pulsphaser

[1]

Torpedorampen:

7 Mk-75-DF-Torpedorampen

[11]

Torpedo-Art/Anzahl:

[9]

[9]

Hülle:

Ablativpanzerung

[6]

Technisches
Sensoren:

Klasse-2-Sensoren

[6]

Computer:

[1]

[4]

[1]

[4]

Transporter:
  • 1 Transporter
  • 1 Notfall-Transporter
  • 1 Fracht-Transporter

[6]

[6]

[4]

Traktorstrahl:

2[6] - 3

[13]

Autoseparation möglich:

Ja (Abschuss des Sprengkopf-Moduls)

[4]

Landen möglich:

ja

[6]

Beladung:

[4]

[6]

Vorräte:

2 Jahre (Standard)

[1]

Hangaranzahl:

3 (Unterseite)

[4]

Hangar:

[1]

[1]

[4]

Rettungskapseln:

26

[4]

Hilfsschiffe
Typ-10-Shuttle

1 x Typ-10-Shuttle

[4]

Typ-18-Shuttlekapsel

4 x Typ-18-Shuttlekapsel (Maximum)

[4]

Arbeitsbiene

2 x Arbeitsbiene

[4]

Historisches
In Dienst:

2370

[6]

Außer Dienst:

2400

[14]

Flotte:

Sternenflotte

[4]

Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

[14]

Defiant-Patch

Die Defiant-Klasse ist eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Schwere Eskortschiffe und Schlachtschiffe konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Entwicklungs- und BauphaseBearbeiten

„Hallo Major, ich hatte nicht vor, sie zu erschrecken. Ich wollte nur die Tarnvorrichtung der Defiant testen.“
— Sisko erscheint unverhofft mit der Defiant (Quelle)

Die Entwicklung der Defiant-Klasse geht auf das Defiant-Entwicklungsprogramm aus dem Jahre 2366 mit dem Namen NXP-2365WP/T zurück. Schiffe der Defiant-Klasse, die offiziell als Eskortschiffe entworfen werden, inoffiziell aber als Kriegsschiffe gehandelt werden, sollen zukünftige Invasionen des Borg-Kollektivs abwehren.[4]

Defiant Probeflug

Die Defiant fliegt am Neptun vorbei.

In der Utopia-Planitia-Flottenwerft wird ein Expertenteam gegründet, zu dem auch Benjamin Lafayette Sisko gehört, um diese neue Schiffsklasse zu kreieren.[15] Als man in der Antares-Flottenwerft mit dem Bau des Prototypen, der USS Defiant, beginnt,[5] sind viele Probleme und Rückschläge zu verzeichnen. Die ersten Testflüge, die mit dem fertiggestellten Prototypen durchgeführt werden, sind ernüchternd, da ein schwerer Entwicklungsfehler hierbei offen zu Tage tritt: Der Antrieb ist zwar leistungsstark und macht das Schiff äußerst wendig, allerdings ist er für die Größe des Schiffes überdimensioniert.[16]

Die große Wendigkeit beeinträchtigt bei stark belastenden Manövern derartig das vorhandene Strukturelle Integritätsfeld, dass das Schiff bei diesen Tests schon bei niedrigen Warpfaktoren auseinander zu brechen droht.[16] In jenem Jahr kommt es bei Wolf 359 zu einer verheerenden Schlacht gegen die Borg, bei der 39 Raumschiffe zerstört oder schwer beschädigt werden. Da die Probleme mit der neuen Klasse vorerst unüberwindbar erscheinen, werden die Arbeiten am Prototyp eingestellt.[15]

Im Verlauf des Jahres 2368 wird das experimentelle Schiff USS Defiant ausgesandt, um seine ersten Flugtests zu absolvieren. Mit an Bord befindet sich Lieutenant Commander Benjamin Lafayette Sisko. Da das Schiff zwar über leistungsstarke Waffen verfügt, aber die Energiesysteme unausgewogen sind, macht der Warpantrieb des Schiffes Probleme. Als drei Warbirds der romulanischen D'deridex-Klasse erscheinen, die das Schiff überwältigen können, werden Sikso und die Crew der Defiant gefangen genommen. Einige Tage später wird die USS Enterprise-D abkommandiert, um nach der verschwundenen Defiant zu suchen und findet die Crew auf einer romulanischen Sternenbasis. Mit einer kleinen Flotte von Raumschiffen gelingt es der Enterprise unter Picards Kommando die Defiant wieder zu erobern. Als die Flotte die Region verlässt, entdecken die Sensoren der Defiant und der Enterprise ein vulkanisches Schiff, das mit den Romulanern paktiert.[14]

Das fast fertiggestellte Raumschiff wird anschließend eingelagert und wartet auf seine Fertigstellung. Erst als die Bedrohung durch das Dominion aufkommt, wird das Raumschiff wieder reaktiviert, man nimmt einige Modifikationen am Schiff vor und stellt es trotz diverser Mängel 2370 in Dienst.[16]

KriegseinsätzeBearbeiten

Die Sternenflotte beginnt nach der Beseitigung der Fehler mit dem Bau weiterer Schiffe der Defiant-Klasse in den Antares-[5] und Marswerften.[2] Die USS Gallant ist eines der ersten neuen Schiffe der Defiant-Klasse. 2372 wird das Schiff jedoch aus unbekannten Gründen an der Grenze zur Cardassianischen Union vernichtet.[6]

Defiant rettet Detepa-Ratsmitglieder

Die Defiant während der Cardassianischen Krise.

Nach dem Ende des Dominion-Kriegs werden Schiffe der Defiant-Klasse für Eskortmissionen und Grenzpatrouillen eingesetzt. Einige Schiffe werden als Transportschiffe für diverse Güter in den Hauptflotten eingesetzt. 2377 wird die USS Stalwart in den aktiven Dienst gestellt. Weitere Schiffe der Klasse folgen.[6]

Im Jahr 2400 gelten die Schiffe als veraltet und werden nicht mehr in den Werften der Föderation gebaut. Schiffe, die seither aktiv sind, verbleiben im Dienst der Sternenflotte. Zu dieser Zeit tuen die Schiffe der Defiant-Klasse bereits seit fast 30 Jahren ihren Dienst.[14]

BeschreibungBearbeiten

Taktische SystemeBearbeiten

Die Defiant-Klasse ist mit taktischen Systemem besonderer Anzahl und Qualität ausgerüstet. Als Primärwaffe dienen vier neuartige Pulsphaser, die frontal ausgerichtet je zweifach an den Warpgondelansätzen zwischen den Decks 1 und 2 bzw. 4 und 5 montiert sind.[4]

NCC-63549

Schiffe der Defiant-Klasse im Kampfverband mit einem Schiff der Akira-Klase.

Auch ist vorne an der Deflektorschüssel und oben in der Mitte jeweils ein normaler Phaser angebracht.[3] Die insgesamt sieben direkt feuernden Torpedorohre vom Modell Mk-75[11] können nicht nur normale Photonen-, sondern auch neue Quantentorpedos abschießen. Die Torpedorampen befinden sich einfach vorne am Deflektor, zweifach achtern auf Deck 4 an den hinteren Gondelansätzen und vierfach auf der vorderen Hülle. Die Werferspulen-Baugruppe, der Gasgenerator, der Torpedotransporter und der Reaktionsstofflader selbst gehören Standard-Modellen an.[4] Die oberen vorderen Werfer werden meist für Quantentorpedos im Raumkampf genutzt,[15] die vorderen unteren für das planetare Bombardement mit Quantentorpedos,[17] der vordeste für das Starten von Sonden[18] und die hinteren für Photonentorpedos im Raumkampf.[3]

Neben Schutzschilden können Schiffe dieser Klasse zumindest teilweise auf eine Ablativpanzerung zum Schutz vor Beschuss zurückgreifen.[3] Neben einer 16-Photonentorpedo-Sprengkopf-Selbstzerstörung, die mit der Ausschüttung der Materie- und Antimaterie-Tankinhalte einhergeht, und speziell ergänztbaren Waffensystemen wie Selbstreplizierenden Minen verfügt die Defiant-Klasse über die Fähigkeit, ihren vordesten Abschnitt als mit sechs Photonentorpedo-Sprengköpfen beladenen großen Sprengkopf mit eigenem Miniatur-Impulsantrieb abzuschießen. Diese meist nur bei der Selbstzerstörung genuzte Technik ist auch mit ebendieser verbunden.[4]

Innerer AufbauBearbeiten

Defiant KStation

Einfache Krankenstation

Allgemein sind Schiffe der Defiant-Klasse nicht dafür geeignet, um viele Verletzte zu versorgen. In den 2370ern weißt die Medizinische Datenbank der Schiffe der Klasse große Lücken auf, da das Schiff einzig für den Kampfeinsatz entwickelt wird.[16] Im Vergleich zu Krankenstationen auf anderen Schiffsklassen, ist die der Defiant-Klasse klein und eng. Lediglich drei Biobetten werden in einem Raum beherbergt. Ein Büro für den medizinischen Offizier gibt es nicht.[19]
Defiant Messe

Messe

[...]
Defiant MRaum

Maschinenraum

[...]
Defiant Transporter

Transporterraum

[...]
Defiant Quartier

Standardquartier

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 Star Trek Raumschiff-Guideα
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 DS9: Valiantα
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 DS9: Das verlorene Paradiesα
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 4,11 4,12 4,13 4,14 4,15 4,16 4,17 4,18 4,19 4,20 4,21 4,22 4,23 4,24 4,25 4,26 4,27 4,28 4,29 4,30 4,31 4,32 4,33 Star Trek: Deep Space Nine – Das technische Handbuchα
  5. 5,0 5,1 5,2 Star Trek: Die offizielle Raumschiffsammlungα
  6. 6,00 6,01 6,02 6,03 6,04 6,05 6,06 6,07 6,08 6,09 6,10 6,11 6,12 6,13 6,14 Starshipsen
  7. Unter anderem in Sieg oder Niederlage?α und Die Drohneα wird diese Klasse auf Föderations-Computerdisplays als DEFIANT CLASS BATTLESHIP bezeichnet.
  8. DS9: Die Abtrünnigenα
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 Star Trek: Deep Space Nine Core Game Booken
  10. DS9: Das, was du zurückläßt, Teil Iα
  11. 11,0 11,1 Star Trek: Deep Space Nine – Das technische Handbuchα gibt für die Defiant-Klasse im Datenblatt zwar zwei Werfer an, bestätigt aber durch Text und Graphiken allein fünf Torpedorohre: eines unten am Deflektor, zwei oben an der vorderen Hülle und zwei hintere innen neben den Gondeln. Zusätzlich dazu sind in Für die Uniformα zwei Torpedorohre im Einsatz, die auf der vorderen Unterseite direkt unter den oberen vorderen liegen. Auch der Star Trek Raumschiff-Guideα gibt neben dem Modell nur zwei Rampen an.
  12. DS9: Kinder der Zeitα
  13. Je ein oberer und unterer mittlerer Traktorstrahlprojektor sind in Der Weg des Kriegers, Teil IIα und Im Lichte des Infernosα zu sehen. Dazu kommt ein hinterer Traktorstrahlemitter in Für die Uniformα.
  14. 14,0 14,1 14,2 14,3 Star Trek: Legacy
  15. 15,0 15,1 15,2 DS9: Defiantα
  16. 16,0 16,1 16,2 16,3 DS9: Die Suche, Teil Iα
  17. DS9: Für die Uniformα
  18. DS9: Meridianα
  19. ST - Die offiziellen Star Trek Fakten und Infos