Fandom

Memory Omega Wiki

Devron-Klasse

2.789Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion6 Teilen


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten.png
Primäre Realität Spiegeluniversum


Devron-Klasse
Devron-Klasse.png
Spezifikationen Föderation-Logo.png
Hersteller:

Utopia-Planitia-Flottenwerft (STO-Realität)

[1]

Klassifizierung:

Dreadnought

[2]

Vorgänger:

Galaxy-Klasse

[2]

Länge:

642 Meter

[3]

Decks:

42

[2]

Mannschaft:

1.000

[1]

Antriebssystem
Antrieb (Allg.):

Transwarpantrieb

[4]

Höchst-
geschwindigkeit:

Warp 13+

[5]

Impulssystem:

Impulsantrieb

[5]

Triebwerke:

4

[5]

Manövrier-
düsen:

6 Gruppen

[5]

Warpsystem:

Warpantrieb

[5]

Gondeln:

3

[5]

Verteidigung
Schilde:

Schutzschilde

[5]

Bewaffnung (Allg.):

Spinale Phaserlanze

[2]

Strahlenwaffen:

18 Phaserbänke

[2]

Disruptoren:

Phaserkanonen

[5]

Torpedorampen:

2

[2]

Torpedo-Art/Anzahl:

Photonentorpedos

[2]

Technisches
Sensoren:

Sensorphalangen

[5]

Transporter:

1+

[5]

Autoseparation möglich:

ja

[1]

Ausstattung (Allg.):

Tarnvorrichtung

[2]

Hangaranzahl:

4 (Heck & Seiten)

[1]

Rettungskapseln:

424+

[1]

Hilfsschiffe
Typ-8-Shuttle.png

8 x Typ-8-Shuttle

[1]

Historisches
In Dienst:

Spätes 24. Jahrhundert

Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

[5]

Die Devron-Klasse (auch: Galaxy-X-Klasse[6]) ist eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Dreadnoughts konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Primäre RealitätBearbeiten

Die Devron-Klasse ist eine Schiffsklasse des späten 24. Jahrhunderts, die von der Sternenflotte als Kriegsschiff konzipiert wird. Da die Sternenflotte jedoch grundsätzlich friedliche Missionen verfolgt, werden nur wenige Schiffe dieser Klasse gebaut.[6]

Captain Jean-Luc Picard erfährt als erster Sternenflottenoffizier im Jahre 2370 von dieser Schiffsklasse, als Q eine mögliche Zeitlinie, genannt Anti-Zeit-Realität, schafft, um den Captain der USS Enterprise-D zu prüfen.[5]

Laut Federation Ship Recognition Manual 2385 Edition hat die Devron-Klasse ihren Ursprung im Raumschiff USS Gallant, einem Raumschiff der Galaxy-Klasse. Als das Schiff im Jahr 2376 nahe Sternenbasis 20 von zwei Warbirds der D'deridex-Klasse angegriffen wird, wird das Schiff so schwer beschädigt, dass es nicht nur den Warpkern ausstoßen muss, sondern auch die taktischen und defensiven Systeme stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Mit der Hilfe eines anderen Föderationsschiffs können die Romulaner vertrieben werden. Als das Schiff zur Sternenbasis 20 gebracht wird, steht die Sternenflotte vor vier weiteren möglichen Schritten: 1. Reparatur 2. Umrüstung zur Mythe-Klasse 3. Verschrotten oder 4. fundamentale Designveränderung. Es wird die Entscheidung getroffen, die USS Gallant zu einer einzigartigen Schiffsklasse umzurüsten. Während der Umrüstung entscheidet die Sternenflotte ebenso, die taktischen Systeme zu überholen. So werden die modernen Typ-XII-Phaser verbaut, sowie die Möglichkeit geschaffen, Quantentorpedos zu nutzen. In dieser Version verbleibt die USS Gallant als das einzige Schiff ihrer Klasse bis mindestens 2385.

Anti-Zeit-RealitätBearbeiten

In jener Zeitlinie wird die Enterprise bereits 2390 unter das Kommando von Admiral William Thomas Riker gestellt und vor 2395 umgebaut. Als Jean-Luc Picard mit der USS Pasteur in das Devron-System einkehren will, um eine Anti-Zeit-Anomalie zu untersuchen, die in unterschiedlichen Zeitrahmen auftritt, wird das Schiff von zwei Klingonenschiffen der Voodieh-Klasse angegriffen und zerstört. Die USS Enterprise-D kann die Besatzung jedoch retten und anschließend gegen die Klingonen antreten.[5] Zu jener Zeit existiert der Friedensvertrag mit den Klingonen nicht mehr und die Föderation stattet ihre Schiffe, so auch die Devron-Klasse, mit Tarnvorrichtungen aus. Als Picard in unterschiedlichen Zeitrahmen die USS Enterprise dazu bewegt, in die Anomalie zu fliegen, sammelt die USS Enterprise-D der Primären Zeitlinie auch Daten über die Devron-Klasse-Enterprise, die kurze Zeit später durch die Anomalie zerstört wird.[5]

STO-RealitätBearbeiten

:„Kommt das Schiff nicht langsam ein bisschen in die Jahre?“
— Ingenieur Whetu, 2410 (Quelle)

In einer weiteren alternativen Realität befindet sich die Schiffsklasse ebenfalls im Kontigent der Sternenflotte. 2399 beginnt die Sternenflotte nach der Auflößung der Kithomerverträge, Schiffe der Galaxy-Klasse auf Schiffe der Devron-Klasse umzurüsten, um Kriegsschiffe im Kampf gegen mögliche Klingonenüberfälle zu haben. Mindestens ein Raumschiff der Klasse befindet sich während den 2400ern im Trockendock der Sternenbasis 1.[1]

Devron-Klasse Drockendock.jpg

Die Devron-Klasse wird ab 2399 eingesetzt.

Wenig später geht man dazu über, die Schiffklasse direkt in den Werften von Utopia-Planitia zu bauen, ohne dass Schiffe der Galaxy-Klasse aufgerüstet werden. Schiffe der Devron-Klasse dienen dabei als Flaggschiffe von ganzen Flotten. Die USS Devron wird 2399 als Prototyp vom Stapel gelassen.[1]

Zu dieser Zeit stattet die Sternenflotte die Schiffe mit variablen Waffensystemen aus. Neben möglicher Aufrüstung mit Borgtechnologie, wie es der Tal Shiar zu dieser Zeit mit seinen Schiffen ebenfalls macht, können die Schiffe jener Klasse eine unterschiedliche Konfiguration von Torpedos mit sich tragen. Neben den herkömmlichen Photonentorpedos oder Quantentorpedos stattet die Sternenflotte einige dieser Schiffe mit Chronition-, Gravimetrie-, Plasma-, Biomolekular-, Thoron-, Transphasen-, Trikobalt- oder Chrytalline-Torpedos aus.[1]

2409 ist ein Schiff der Klasse, die USS Victory, das Flaggschiff der Kampfgruppe Omega, die an der Borg-Front stationiert ist. Im selben Jahr ist die USS Risa am Kampf gegen einen Planetenkiller im Imaga-System beteiligt. Das Terranische Imperium nutzt ebenfalls Schiffe dieser Klasse. Mitte 2410 stellt die Sternenflotte eine aufgerüstete Version der Devron-Klasse in den Dienst: Die Yamato-Klasse.[1]

BeschreibungBearbeiten

Die Dreadnoughts der Devron-Klasse[1] sind 642 Meter lange Raumschiffe und haben die charakteristische Form der Galaxy-Klasse.[3]

Devron-Klasse 2410.jpg

Ein Schiff der Devron-Klasse, 2410.

Zu den Erweiterungen, die die Klasse gegenüber der Galaxy-Klasse aufweißt, gehören primär die dritte Warpgondel oberhalb der Sekundärhülle, die auf einem Aufsatz angebracht wird. Dadurch entfallen die Shuttlehangars 2 und 3, die üblicherweise bei Schiffen der Galaxy-Klasse zu finden sind. Um dies zu kompensieren, brachte man eine weitere Heckshuttlerampe unterhalb der dritten Gondel an.[2]

Unterhalb der Untertassensektion befindet sich das Waffenmodul der Spinalen Phaserlanze.[2] Mithilfe einer Autoseparation kann die Untertassensektion vom Rumpf abgedockt werden und eigenständig agieren. Da die nötige Energiezufuhr des Warpkerns jedoch fehlt, ist die Feuerkraft der Lanze,[1] die die Schilde klingonischer Angriffskreuzer der Voodieh-Klasse durchdringt,[5] gehemmt.[1]

Des Weiteren besitzt die Klasse zwei Torpedorampen, bestückt mit Photonentorpedos[1] und 18 Phasern.[2] Drei davon befinden sich auf den Warpgondeln, zwei sind an den Unterseiten der Gondelträger ergänzt worden. Waffenaufsätze nahe dem Brückenmodul feuern Pulsphaser ab.[1]

Grundsätzlich ähnelt der innere Aufbau der Devron-Klasse dem der Galaxy-Klasse. Es existiert im vorderen Teil der Untertassensektion eine Mannschaftsmesse.[5] Brückenmodule sind austauschbar,[1] allerdings befindet sich standardmäßig die Kommandoebene im Zentrum der Brücke auf einem Podest.[5]

ReferenzenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki