FANDOM


Die Full Circle-Flotte, auch bekannt als die Voyager-Flotte ist eine Flotte der Sternenflotte. Hervorgegangen aus dem Projekt Full Circle hat sie den Auftrag, im Delta-Quadranten nach Überresten der Borg zu suchen.

Geschichte Bearbeiten

Projekt Full Circle Bearbeiten

Full Circle wird erstmals in 2378 ins Leben gerufen. Zu dieser Zeit ist es ein Projekt zu Analyse der neuen Technologien welche die USS Voyager auf ihrer Reise durch den Delta-Quadranten gesammelt hat. Der Fokus des Projektes liegt auf den von Kathryn Janeway aus der Endspiel-Zeitlinie und den von Seven of Nine im Jahr 2374 auf der Voyager installierten Verbesserungen. Ful Circles Untersuchungen führen zu einem rapiden Anstieg des technologischen Levels der Föderation in den später 2370ern, und damit einen der entscheidenden Faktoren welcher zur Entstehung des Typhon Pactes führt. [1]

Planung der Full Circle Flotte Bearbeiten

Nach der Entwicklung des Quanten-Slipstreamantriebs kommt es zu Plänen für eine Forschungsmission im Delta-Quadranten, welche vor allem durch Admiral Willem Batiste vorangetrieben werden. Diese Forschungsmission wird jedoch mehrmals Aufgeschoben, zuerst wegen Admiral Janeway, welche sich entschieden gegen eine Delta-Quadrant Forschungsmission stellt und nach ihrem Tod aufgrund der Borg-Invasion welche die Föderation Anfang 2381 beschäftigte. Die Borg-Invasion, oder spezieller die Absorption der Borg in das Caeliar Hive, stellt sich jedoch als Hilfe für eine Delta-Quadrant-Mission heraus. Schon im Juni 2381 entsendet die Sternenflotte eine aus neun Schiffen bestehende Flotte, mit der Mission das Verschwinden der Borg genauer zu untersuchen, in den Delta-Quadranten.[1]

Benamit-Probleme und Kinder des Sturms Bearbeiten

Auf der Hinreise zum Delta-Quadranten kommt es zu Mikrofrakturen in den Benamit Kristallen, welche für den Flug mit Slipstreamgeschwindigkeit unerlässlich sind. Die Benamit Kristalle sollten eigentlich länger nutzbar sein um eine 3-Jährige Expedition im Delta-Quadranten zuzulassen, zum Zeitpunkt der Entdeckung der Mikrofrakturen auf der Voyager müsste die Flotte schon nach drei Monaten zurück in den Alpha-Quadranten kehren. Auf der Suche nach neuen Benamit Kristallen entdecken die Voyager und USS Galen einen Planeten auf dem sechs Spezies in einem Kollektiv miteinander leben. Es stellt sich heraus, dass dieses Kollektiv, bekannt als Indign, die Borg „anbetet“ und ihrer Lebensweise nachstrebt. Trotzdem versucht der Captain der Voyager Afsarah Eden diplomatische Beziehungen zu den Indign aufzubauen, diese scheitern jedoch und ein Behälter wird auf die USS Galen transportiert. Dieser entlässt nach seiner Öffnung ein körperloses Wesen welches von Meegan McDonnell Besitz ergreift. Währenddessen kommt es noch zu einem anderem Problem auf der Voyager: Jemand versucht mithilfe des Deflektors der Voyager ein Tor in den Fluiden Raum zu öffnen. Flottenkommandant Admiral Batiste verdächtigt den zivilen Berater Chakotay, da die Veränderungen am Deflektor mittels Marquis Techniken verborgen wurden. Es stellt sich jedoch herauss dass der wahre Saboteur Admiral Batiste selbst ist. Er ist ein Agent von Spezies 8472 welcher vor vielen Jahren im Alpha-Quadranten gestrandet ist und hat aus diesem Grund Full Circle unterstützt. Es war sein Ziel an eine bestimmte Stelle im Delta-Quadranten zu gelangen um ein Tor zu seiner Heimat zu öffnen. Dies gelingt ihm und er flieht mit einem gestohlenen Shuttle und gezwungenermaßen der immer noch besessenen Meegan McDonnell in Richtung Flüssigraum. Von der anderen Seite des Portals nähert sich ein Schiff von Spezies 8472, unter dem Kommando von der Undine bekannt als Valerie Archer. Archer will Batiste jedoch nicht zurück in den Flüssigraum lassen, da er zulange in der Milchstraße war und somit Chaos in die Ordnung bringen würde. Chakotay, welcher mit Archer eine kurze Romanze hatte, kann sie jedoch überzeugen Batiste zurück in den Flüssigraum zu nehmen und Gnade walten zu lassen. Daraufhin kehren Archer und Batiste in den Flüssigraum zurück, aber das Wesen von dem McDonnell besessen wurde flieht mit ihrem Körper und dem von Batiste entwendetem Shuttle.[2]

Zur gleichen Zeit dringen die USS Demeter, USS Planck und USS Quirinal in das Sternensystem der Kinder des Sturms ein. Diese sehen das als Provokation an, zerstören die USS Planck und nehmen die Quirinal und Demeter gefangen. Der Quirinal gelingt zwar die Flucht mittels ihres Slipstreamantriebs jedoch stranden sie auf einem Planeten 10000 Lichtjahre von dem System der Kinder entfernt.[3]

Das Benamit Problem, der ursprüngliche Grund für den Erstkontakt mit dem Indign-Kollektiv, löst sich durch das Auftreffen der Voyager-Crew mit einer totgeglaubten Freundin, B’Elanna Torres. Diese ist mittels eines mit Slipstreamantrieb ausgestatteten Shuttles in den Delta-Quadrant gereist um sich mit ihrem Ehemann Tom Paris, welcher im Moment noch auf der Voyager als Erster Offizier dient und ihrer Tochter Miral Paris ein neues Leben aufzubauen. Torres hat das Problem mit den Kristallen mittels einer Rekristallisierungsmatrix gelöst, welche auch für die Full Circle Schiffe, in einer leicht abgewandelten Variante, genutzt werden kann.[2]

Nachdem Neelix das von „Meegan“ gestohlene und offensichtlich danach verlassene Shuttle zurückbringt brechen die Schiffe der Full Circle Flotte, welche vorher mit den Indign zutun hatten, zum Treffpunkt mit der Planck, Demeter und Quirinal auf. Da sich diese verspäteten entschließt sich der neulich wieder eingesetzte Captain der Voyager, Chakotay, im Einverständnis mit der kürzlich beförderten Flottenleiterin Fleet Captain Afsarah Eden, zum System der Kinder des Sturms aufzubrechen.[2]

Während sich die Voyager aufmacht um die drei vermissten Schiffe zu suchen entdeckt der Captain der Demeter, Commander Liam O’Donnell was die Kinder des Sturms antreibt: sie sehen pflanzliche Organismen als wahres Leben. Mit diesem Wissen konnte O’Donnell die Zerstörung der Demeter weiter verzögern indem er neue Pflanzen erschafft.[3]

Die Voyager erreicht das System der Kinder des Sturms, Fleet Captain Eden entscheidet sich jedoch dafür der Demeter, welche auf einen anderen Planeten eine Bruchlandung erlitten hat zu helfen. An Bord der gebruchlandeten Quirinal finden die Voyager- und Quirinal-Crews Kinder des Sturms und analysieren diese, unter anderem mithilfe des telepathischen Voyager-Crewmitglied Lasren. Die Crews kommen zu dem Schluss, dass sie die Mutter der Kinder finden müssen. Um dies zu erreichen lassen sie die Kinder in der Quirinal frei, welche telepathisch durch Lasren den Sternenflottencrews mitteilen das ihre Xenophobie durch einen Borgangriff auf einen Planeten in ihrem System, welcher alles Pflanzliche Leben dort zerstörte, entstanden ist. Nach dieser Mitteilung „fliegen“ die Kinder des Sturms zur Mutter. Dort konferieren sie und kommen zu dem Schluss das die Demeter Crew unschuldig ist. Die kürzlich mit ihrer Mutter wiedervereinten Kinder und die Voyager brechen zum System der Kinder zurück.[3]

Der Erste Offizier der Demeter, Commander Fife ist mit der aktuellen Lage in der sich die Demeter befindet und der Hinhaltetaktik ihres Captains nicht zufrieden. Daher plant er eine Meuterei und übernimmt das Kommando als die Voyager von ihrer kurzen Reise zur Mutter der Kinder des Sturms zum System zurückkehrt. Fife wird jedoch von der Demeter-Crew ausgeschaltet bevor er größeren Schaden anrichten kann.[3]

Nachdem der Frieden mit den Kinder sichergestellt ist beginnt die Demeter Crew damit den Planeten der Kinder, welchen sie Persephone taufen, mit einer von O’Donnell speziell für die Kinder hergestellten Lebensform zu bepflanzen. Danach versammelt sich das was von der Full Circle Flotte übriggeblieben ist über dem Planeten auf dem sich die Quirinal befindet und beginnen mit dem wiederaufbau.[3]

Überreste der Kooperative und das Omega-Kontinuum Bearbeiten

[...][4]

Die Konföderation der Welten des Ersten Quadranten Bearbeiten

[...][5][6][7]

Denzit Janway Bearbeiten

[...][8]

Schiffe und Crew der Full Circle Flotte Bearbeiten

Aktive Schiffe:

Zerstörte Schiffe:

Flottenkommandant:

Flottenchefingenier:

Captains der Schiffe

Einzelnachweise Bearbeiten