FANDOM


Die Inari sind eine intelligente Spezies und stammen von den Djanai ab.

Sie gleichen vom Körperbau den der Djanai, sie eine kleine, untersetzte, humanoide Spezies und stammen von Wiederkäuern ab. Jedoch haben sie einen anderen Glauben entwickelt, der sich von der ihrer Vorfahren, unterscheidet als sie den Planeten Inar besiedelt und nach dem dieser unbewohnbar wird wieder nach Djana zurück kehrt.

GeschichteBearbeiten

Einige Djanai verließen die Heimatwelt und besiedelten den Nachbarplaneten Inar, wo sich ihre Gesellschaft verändert. Als Inar im 21. Jahrhundert unbewohnbar wir, kehrten die Inari nach Djana zurück und übernahmen die Regierung. Die Föderation half den Inari im 22. Jahrhundert und vernachlässigte dabei die Djanai. Sie wählte für die Umsiedlung die scheinbar unbewohnte Gebiete, die von den Djanai als heilig erachtet werden. Die Inari begannen diese Gebiet landwirtschaftlich zu erschließen und schlossen sich der Föderation an, was die Djanai nicht befürworten. Eine kleine Gruppe Rebellen begann den Handel der Inari zu stören, was die Inari als Terrorismus bewerten. Die Föderation etablierte daraufhin eine Friedenstruppe auf dem Planeten, die vor allem Belange der Inari vertratt und sie vor Angriffen des Djanai-Widerstands und orionischen Piraten schützen sollte. Beide Seiten waren nicht bereit Kontakt aufzunehmen und Verhandlungen zu führen.

2270 soll die Friedenstruppe von Djana abgezogen und eine annehmbare Lösung für beide Seiten gefunden werden. Es kommt zu einem Zwischenfall, bei dem die Rebellen der Djanai Geiseln nehmen, um sie als Druckmittel für ihre Ziele einzusetzen. Infolge dieser Ereignisse und Bemühungen erwirken die Admiräle Lori Ciana und James T. Kirk, dass Verhandlungen zwischen den Inari und den Djanai aufgenommen werden.

Kultur und GlaubenBearbeiten

Die Gesellschaft ist wie die der Djanai patriarchalisch und es existieren aufgrund der Abstammung viele Gemeinsamkeiten zwischen beiden Kulturen. Die Kultur der Inari beruht wie die, der Djanai auf Landwirtschaft. Allerdings glauben sie, dass jegliches Land so gut genutzt werden müsse wie möglich.

Sie sind technisch hoch entwickelt. So besitzen sie undurchdringliches Schutzfeld.

Die Bauwerke der Inari sind meist klein, rund, in Grau- und Brauntönen und verzichten auf Verzierungen wie Kunst oder Ornamente.

Bei der Anrede wird ein U vor den Vornamen gesetzt wie z.B. U Ruwe.

Gesellschaft und PolitikBearbeiten

Die Inari werden von einem siebenköpfigen Rat regiert. Die Entscheidungen des Rates wird von einem Sprecher vorgetragen. (Romane: Die verlorenen Jahreα)

Handel treiben die Inari besonders mit Silofutter. Als Nebenprodukt bei der Verdauung und Produktion Alkohol ab, welchen sie in großen Mengen exportieren und dabei mit den Saurianern konkurrieren.

Bekannte InariBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki