FANDOM


}

MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten


Prometheus-Klasse

Uss-prometheus

Prometheus-Klasse

Spezifikationen Föderation-Logo
Herstellungsort:

Beta-Antares-Flottenwerft

[1]

Klassifizierung:

Leichter Kreuzer

[2]

Länge:

415 Meter

[3]

Breite:

170 Meter

[3]

Höhe:

113 Meter

[3]

Masse:

850.000 MT

[3]

Decks:

15

[1]

Mannschaft:

141

[3]

Antriebssystem
Reise-
geschwindigkeit:

Untertassensektion:

  • Warp 5

[2]

[2]

Höchst-
geschwindigkeit:
  • Warp 9,5 (Standard-Maximum)
  • Warp 9,99

Untertassensektion:

  • Warp 7 (Standard-Maximum)
  • Warp 9

[2]

[2]


[2]

[2]

Impulssystem:

FIG-5-Impulsantrieb
(0,92 c)

[2]

Triebwerke:

3

[3]

Manövrier-
düsen:

8 Gruppen

[4]

Warpsystem:

Warpantrieb

[2]

Gondeln:

4 Hauptgondeln + 2 Kompaktgondeln

[2]

Verteidigung
Schilde:

FSS-Schutzschilde (regenerativ)

[2]

Strahlenwaffen:

19 Typ-XII-Phaserbänke

[5]

Torpedorampen:

4 Mk-95-DF-Torpedorampen

[6]

Torpedo-Art/Anzahl:

[4]

[1]

Hülle:

Ablativpanzerung

[4]

Technisches
Sensoren:

Klasse-4-Sensoren

[2]

Computer:

[3]

[7]

[3]

[3]

Transporter:

[2]

[2]

Traktorstrahl:

2

[2]

Autoseparation möglich:

ja, MAM

[4]

Landen möglich:

ja

[4]

Ausstattung (Allg.):

Schiffsweite Holoemitter

[4]

Beladung:

70 Frachteinheiten

[2]

Vorräte:

1 Jahr (Standard)

[3]

Hangaranzahl:

1 (Heck)

[2]

Hangar:

7 Schiffe:

[2]

[3]
[3]

Rettungskapseln:

32+

[8]

Hilfsschiffe
Typ-6-Shuttle

2 x Typ-6-Shuttle

[7]

Arbeitsbiene

3 x Arbeitsbiene

[7]

Historisches
In Dienst:

2374

[2]

Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

[4]

Die Prometheus-Klasse ist eine Raumschiffsklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Leichte Kreuzer konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Nach dem Borgeinfall im Jahr 2367 beginnt die Sternenflotte mit der Entwicklung neuer und leistungstärkerer Raumschiffklassen, die sich gegen die Borgschiffe bahaupten können. Dabei entstehen die Schiffe der Sovereign-Klasse, Akira-Klasse und Defiant-Klasse, sowie zahlreiche andere Raumschiffsklassen. Eine davon ist die revolutionäre Prometheus-Klasse, die mit einem Multi-Vektor-Angriffsmodus ausgestattet wird. In den 2370ern beginnt die Sternenflotte die Entwicklung des Prototyps, der USS Prometheus, in der Beta-Antares-Schiffswerft.[1]

USS Prometheus, multi-vector assault mode attack

Die USS Prometheus greift die Romulaner an.

Während der Start der meisten neuen Schiffsklassen vor 2372 bereits stattfindet, verschiebt die Sternenflotte den Stapellauf der Prometheus-Klasse auf 2374, um die experimentellen Technologien weiter zu testen.[1] Als experimenteller Prototyp wird die USS Prometheus 2373 zu Sternzeit 50749.5 im Antares-Sektor in den Beta-Antares-Flottenwerften vom Stapel gelassen.[4] Nach einem Jahr im All wird das Schiff 2374 Ziel des Tal Shiar, dem es am Rande des Beta-Quadranten gelingt das Schiff zu kapern und unter seine Kontrolle zu bringen.[4] Dabei wird die 50-köpfige-Testcrew des Schiffes, darunter Pierce,[9] fast gänzlich von den Romulanern getötet.[4] Als das Schiff, gekapert von den Romulanern, den Einflussbereich einer alten Sensorphalanx der Hirogen streift, gelingt es der USS Voyager ihren MHN-Doktor auf die USS Prometheus zu transferieren. Zusammen mit dem Prometheus-MHN der Klasse II gelingt es ihm, das Schiff aus der Hand der Romulaner zu befreien und der Sternenflotte zu übergeben.[4]

Nach der Rückführung der USS Prometheus werden zwei weitere Schiffe der Klasse mit Nachdruck gebaut: die USS Cerberus und die USS Hercules. Beide Schiffe sind bis 2375 im aktiven Dienst und stehen unter dem Oberbefehl von Admiral William Ross.[10] DieUSS Cerberus dient dabei als Flaggschiff des Admirals von 2376 an.[11]

Im Jahr 2377 wird die USS Prometheus in den Sol-Sektor nahe der Erde beordert, da sich ein Transwarpkanal öffnet, der seinen Ursprung im Delta-Quadranten hat. Da die Sternenflotte befürchtet, dass die Borg eine weitere Invasion der Erde planen, wird eine Flotte abgestellt, die das einkommene Borgschiff abfangen soll. Als eine Borg-Sphäre. Borg-Sphäre 634, aus dem Korridor austritt, befeuert die USS Prometheus das Schiff, das kurze Zeit später von Innen heraus zerstört wird, als die USS Voyager einen Transphasentorpedo abfeuert. Später eskortiert das Schiff mit den restlichen Raumschiffen der Flotte die USS Voyager zurück zur Erde.[12]

In den späten 2370ern kommt es zudem zu einem Unfall, als die USS Prometheus von den Tholianern schwer beschädigt wird und in eine Raumspalte treibt, die das Schiff tausende Jahre in die Vergangenheit wirft. Die Crew der Prometheus kann schließlich einen Notruf absetzen, der von der Föderationsbehörde für temporale Ermittlungen entdeckt wird. Diese leitet schließlich Schritte ein das Schiff wieder zurück ins 24. Jahrhundert zu bringen.[13] Die Schiffe der Klasse tun weiterhin bis in die 2380er und darüber hinaus ihren Dienst. 2385 steht die USS Prometheus unter dem Kommando von Captain Richard Adams. Als es im Lembatta-Cluster zu Unruhen kommt, entsendet die Sternenflotte die USS Prometheus, um den Unruhen auf die Spur zu kommen.[14]

BeschreibungBearbeiten

Innerer AufbauBearbeiten

[...]

Offensiv- und DefensivsystemeBearbeiten

[...]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Das Design dieser Klasse stammt von Rick Sternbachα, das Interieur von Richard Jamesα. Sie wurde als CGI-Modell bei Foundation Imagingα erstellt. Um Zeit und Geld zu sparen, verwendete man Teile des Brückendesigns der USS Excelsior aus der VOYα-Folge Tuvoks Flashbackα sowie einen Teil der Krankenstation der USS Voyager. Damit baute man dann die neue Kulisse für die Prometheus-Klasse. Das Brückenset wurde ein Jahr später für die Wiederverwendung bei der USS Equinox umgestaltet.
  • Laut The Ship Recognition Manual, Volume 1: The Ships of Starfleet haben Schiffe der Klasse haben eine Standardbesatzung von 655 Mann, Platz für 120 Passagiere und Raum für die Evakuierung von 6800 Individuen. Schiffe der Freedom-Klasse sind mit 630 Crewquartieren einfachster Art ausgestattet, 70 sind größer als die Basisquartiere, 28 luxuriös und 7 auf besondere Wünsche und Anforderungen umrüstbar. Die Schiffe haben 160 Rettungskapseln, die je vier Personen fassen. In ihrem Arsenal befinden sich 240 Photonentorpedos (80 pro Sektion). Schiffe der Klasse sind mit einer Kapitäns-Yacht ausgestattet, sowie mit 10 Shuttlekapseln und 25 Shuttles. Die Sternenflotte setzt Schiffe jener Klasse neben der Forschung vor allem militärisch ein. Gerade während dem Dominion-Krieg erhält die Entwicklung der Prometheus-Klasse Befürwortung.[15]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Star Trek: Die offizielle Raumschiffsammlungα
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 2,11 2,12 2,13 2,14 2,15 2,16 2,17 2,18 Starshipsen
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 3,11 Star Trek Raumschiff-Guideα
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 VOY: Flaschenpostα
  5. Während der Star Trek Raumschiff-Guideα 13 Typ-XII-Phaserbänke im verbundenen Zustand angibt, sind in Star Trek: The Magazine im getrennten Zustand sechs weitere erkennbar.
  6. Während der Star Trek Raumschiff-Guideα drei Mk-95-DF-Torpedorampen im verbundenen Zustand angibt, ist laut Starshipsen mindestens eine weitere Rampe erst im geteilten Zustand nutzbar.
  7. 7,0 7,1 7,2 Star Trek Enzyklopädieα
  8. Star Trek: The Magazine
  9. ST: VOY - Who cries for Prometheus?
  10. ST: TNG - A Time for War, A Time for Peace
  11. ST: DS9 - Offenbarung, Buch 1
  12. VOY: Endspiel, Teil IIα
  13. All Our Yesterdays: The Time Travel Sourcebooken
  14. ST: PROM - Feuer gegen Feuer
  15. The Ship Recognition Manual, Volume 1: The Ships of Starfleet
Raumschiffe der Prometheus-Klasse
Primär-Universum
LC
USS CerberusUSS HerculesUSS MeridianUSS Prometheus
STO
ES
USS IcarusUSS Prometheus-A
STOS
ES
ISS FortunaISS Prometheus-A
Schiffklassen verwandter Baureihen
Atlas-KlasseCerberus-Klasse (Spiegeluniversum) • Hestia-KlasseGoliath-KlasseHephaestus-KlassePhoenix-KlassePrometheus-Klasse (Spiegeluniversum)