FANDOM


Shipyard Operations
Shipyard Operations
Organisatorisch Föderation-Logo
Mutterkonzern:

Einsatzplanung

[1]

Sitz:

Mars, Utopia-Planitia-Flottenwerft

[1]

Rolle:

Entwicklung, Konstruktion und Testen von neuen Raumschiffen

[1]

Historisch
Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

[1]

Shipyard Operations sind eine Unterabteilung der Einsatzplanung (Fleet Operations) der Sternenflotte. Sie überwacht die Schiffswerften, die Entwicklung neuer Raumschiffe, die Konstruktion und das Testen der Schiffe. Sie sind sowohl dem Advanced Starship Design Bureau und dem Oberkommando der Sternenflotte unterstellt und greift die Konzeptionen beider Abteilungen auf und vereint sie.

GeschichteBearbeiten

Shipyard Operations wird nach der Gründung der Sternenflotte im Jahr 2135 etabiliert.[2] Seinen Sitz hat die Unterabteilung der Einsatzplanung in den Utopia-Planitia-Flottenwerften im Orbit des Mars.[1]

Shipyard Operations arbeitet, wenn entweder das Oberkommando der Sternenflotte einen Befehl zur Entwicklung einer neuen Raumschiffsklasse gibt, oder auf Drängen des Advanced Starship Design Bureau, das unter anderem auch aus zivilen Mitgliedern besteht. Gibt letztere Abteilung einen Auftrag an Shipyards Operations weiter, wird dieser erst durch ein Gremium geprüft.[1]

Wird die Entwicklung einer neuen Raumschiffsklasse genehmigt, wird als erstes der Raumschiffnahme und das Präfix bestimmt. Prototypen einer Klasse erhalten das Präfix NX, während neue Raumschiffe bestehender Klassen ein NCC-Präfix erhalten. In den meisten Fällen werden Raumschiff in den Utopia-Werften, der größten und modernsten Werft der Föderation, gebaut. Die Entwicklung der USS Excelsior wird in den 2280ern von Shipyard Operations vorangetrieben.[1]

ReferenzenBearbeiten