FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Primäre Realität Spiegeluniversum


T'Pol
T'Pol
Allgemein Föderation-LogoVulkanier-Logo
Spezies:

Vulkanierin

[1]

Geschlecht:

weiblich

[1]

Biografie
Geburt:

2088, Vulkan

[2]

Heimat:

Vulkan

[2]

Familie:

Familie Tucker

[3]

Beruf:

Wissenschaftlerin

[1]

Organisation:

[4]

[3]

Position:

Kommandierender Offizier

[3]

Vorheriger Posten:

Enterprise

[3]

Derzeitiger Posten:

USS Endeavour

[3]

Dienstgrad:

Captain

[3]

Zugehörigkeit:

[1]

[4]

[3]

Insignia:

Cmd capt 2160s

[3]

T'Pol ist eine Vulkanierin, die im 22. Jahrhundert als Captain der USS Endeavour in der Erdsternenflotte und später in der Sternenflotte dient. In den 2150ern dient sie als erste Vulkanierin an Bord eines Erdenraumschiffs - der Enterprise.

BiografieBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

T'Pol wird im Jahr 2088 auf Vulkan[2] als Tochter von T'Les geboren.[5] 2093 wird die preisgekrönte Kal'tapflanze ihres Vaters durch einen Chkariya zerstört. T'Pol gelingt es das Tier zu fangen, doch verhungert es in Gefangenschaft. Dieses Ereignis verfolgt die Vulkanierin bis ins Erwachsenenalter und sie schwört sich zukünftig anderen Lebewesen keinen Schaden zuzufügen, wenn es nicht sein muss.[6]

In ihrer Kindheit besitzt T'Pol ein Sehlat. Obwohl dieses Haustier gezähmt ist, ist es immer noch gefährlich und T'Pol lernt schon früh, dass der Futternapf ihres Sehlats niemals leer gelassen werden darf.[7] 2098 befindet sich T'Pol bereits mitten in ihrer schulischen Ausbildung. Der vulkanische Meister Sklar ist einer ihrer Lehrer.[6] Im Laufe der Zeit nimmt T'Pol am Kahs-wan-Ritual teil. Sie wird bei diesem Ritual für zehn Tage in der Wüste ausgesetzt und muss dort überleben.[8]

Wie bei Vulkaniern üblich, wird T'Pol im Teenageralter nach Absprache der Eltern verlobt. Koss soll T'Pols zukünftiger Ehemann werden.[9]

Vulkanische OffizierslaufbahnBearbeiten

„Die Menschen sollten endlich lernen, andere Kulturen objektiv zu betrachten. Damit sie wissen, wann sie sich einmischen sollten und wann nicht.“
— T'Pol und ihre Ansicht über Menschen (Quelle)

In den 2130ern schlägt T'Pol eine Laufbahn beim vulkanischen Sicherheitsdienst ein. 2135 beendet sie diesen. Danach nimmt sie an der Ka'Tann-Konferenz in der Stadt Vulcana Regar teil, um die vulkanische Botschafterin V'Lar zu sehen. Während einer Pause spricht sie V'Lar an und kritisiert einige ihrer politischen Standpunkte. Obwohl T'Pol noch sehr jung ist, ist die Botschafterin sehr beeindruckt. Daraufhin überdenkt sie einige ihrer Standpunkte und kann die Konferenz zum Abschluss bringen. T'pol beginnt ihr Leben zu überdenken und geht auf die Vulkanische Wissenschaftsakademie.[10]

T'Pol, 2135

T'Pol verfolgt Deserteure auf Risa, 2135.

Ab 2135 ist T'Pol eine zeit lang im V'Shar tätig. Ihr erster Auftrag besteht darin desertierte Offiziere einzufangen und zurück nach Vulkan bringen. Diese Mission führt T'Pol schließlich nach Risa, wo sie die beiden flüchtigen Deserteure Menos und Jossen aufspürt. Als Jossen nach seiner Waffe greift, tötet sie ihn in Notwehr. Menos gelingt es zu entkommen. Aufgrund der traumatischen Ereignisse kündigt sie ihre Arbeit. T'Pol fühlt sich schuldig für den Mord an Jossen und begibt sich in psychiatrische Behandlung. Die vulkanischen Mönche im Kloster von P'Jem, haben schließlich keine andere Wahl undführen das Fullara-Ritual durch, wodurch die Vulkanierin ihre Erinnerungen an die Ereignisse auf Risa verliert.[11]

Als V'Shar-Agentin wird sie später mit einer Aufgabe auf Trilan betraut. Dort verfolgt eine vulkanische Truppe unter Denaks Führung eine Reihe von Fri'slen, kannibalistische Humanoide, die später das gesamte Team töten. T'Pol, Denak und dessen Frau überleben den Zwischenfall und kehren nach Vulkan zurück.[12]

Während ihrer Zeit beim V'Shar ist sie im Verlauf der Tomed-Mission die Vorgesetzte von Talok, der insgeheim ein Romulaner ist.[5] Circa 2136 tritt T'Pol dem Wissenschaftsdirektorat bei.[13]

T'Pol im Konflikt mit Archer

T'Pol in der vulkanischen Delegation, 2151.

2148[13] tritt sie der Crew der DFC Seleya unter dem Befehl von Captain Voris bei. Nach einem Jahr Dienstzeit wird sie in den diplomatischen Dienst des Vulkanischen Oberkommandos berufen.[14] Als sie 2149 auf die Erde versetzt wird, wird sie dem Stab von Botschafter Soval zugeteilt. Sie wohnt, wie die meisten Vulkanier, in einer vulkanischen Siedlung in Sausalito. Manchmal verlässt sie aus Neugierde die Siedlung, um mehr über die Menschen zu erfahren.[15] Einige Zeit später nimmt sich T'Pol Urlaub, um Carbon Creek, den Ort in dem ihre Urgroßmutter T'Mir kurzzeitig im 20. Jahrhundert lebt, zu besuchen, als diese im Jahr 1957 mit ihrem Schiff und deren Crew abstürzt. Außerdem sieht sich T'Pol weitere Attraktionen an, darunter Yellowstone-Nationalpark.[16]

2151 ist T'Pol mit anderen Vulkaniern in einem Krankenhaus zugegen, als der verletzte Klingone Klaang behandelt wird. Als die Vulkanier sich dafür aussprechen, die klingonische Tradition zu ehren und Klaang sterben zu lassen, fällt ihnen Jonathan Beckett Archer ins Wort und setzt sich bei Admiral Maxwell Forrest dafür ein, den Klingonen lebend auf seine Heimatwelt zurückzubringen. Die Vulkanier glauben jedoch, dass die Menschen nicht bereit für den Tiefenraumflug sind. Entgegen dieser Ansicht wird es Archer gestattet, Klaang mit der neuen Enterprise nach Qo'nos zu fliegen. Da die Menschen aber die vulkanischen Sternkarten der Vulkanier benötigen, wird T'Pol für diese eine Mission auf die Enterprise versetzt.[17]

Auf der EnterpriseBearbeiten

2151Bearbeiten

[...]

2152Bearbeiten

2152 gehört T'Pol zu einem Außenteam, das auf den paradiesischen Planeten Oan hinunterbeamt, von wo aus die Enterprise einen Notruf empfangen hat. Wie sich herausstellt, wurde die Welt von einer Katastrophe heimgesucht. Fast die gesamte Bevölkerung kam aus zunächst unerklärlichen Umständen ums Leben, der Rest stirbt noch im Beisein des Landetrupps. Bei den Untersuchungen vor Ort tötet T'Pol versehentlich den letzten überlebenden Oani, als dieser Ensign Hoshi Sato angreift und sie ihn betäuben will. Diese Tat stürzt T'Pol in eine tiefe Gewissenskrise und eine Weile verweigert sie, streng den Regeln des vulkanischen Philosophen und Pazifisten Suraks folgend, rigoros jede Art von Waffeneinsatz - selbst zur Verteidigung. Die sich in den Folgetagen an Bord der Enterprise entwickelnde Krise um das Energiewesen Wanderer, das sich als Mörder der Oani herausstellt, sorgt jedoch für ein Umdenken bei T'Pol. Der Einsatz von Waffen darf nie die erste Wahl sein, ist aber gelegentlich zum Schutz vieler notwendig.[6]

2153Bearbeiten

[...]

2154Bearbeiten

[...]

2155Bearbeiten

Terra-Prime-KriseBearbeiten

[...]

Der Romulanische KriegBearbeiten

Als Vulkan im Sommer 2155 entscheidet, nicht aktiv in den drohenden Irdisch-Romulanischen Krieg einzugreifen, wird T'Pol von der Zivilregierung angewiesen, die Enterprise zu verlassen und in ihre Heimat zurückzukehren. Zunächst will sie diesen Befehl verweigern, doch Captain Jonathan Archer überzeugt sie davon, ihm nachzukommen. Sie soll auf Vulkan versuchen, Administratorin T'Pau davon zu überzeugen, den unklugen Kurs zu überdenken, sich aus dem Krieg herauszuhalten.[4]

Als sie Anfang 2156 auf Vulkan eintrifft, muss sie feststellen, dass T'Pau mit unbekanntem Ziel verreist ist und auch noch Wochen fort sein wird. Während sie sich im Haus ihrer verstorbenen Mutter T'Les einquartiert, wird sie dort von einem alten Freund und Bekannten aus ihren Zeiten beim V'Shar aufgesucht, Denak. Dieser bietet ihr an, ihr bei der Suche nach T'Pau zu helfen, bittet sie aber im Gegenzug, ihn bei der Suche nach seiner verschwundenen Frau Ych'a zu unterstützen. Ych'a ist ebenfalls eine Bekannte von T'Pol aus V'Shar-Tagen, dient allerdings im Gegensatz zu ihr und Denak noch aktiv im Geheimdienst.[4]

Einige Wochen versuchen sie erfolglos, Ych'a zu finden. Gleichzeitig überprüft T'Pol die vulkanische Regierung und findet heraus, dass diese heimlich Waffen an ein Ziel jenseits der romulanischen Grenze liefert. Als sie Minister Kuvak, T'Paus Stellvertreter, konfrontiert, bringt dieser sie zum Berg Seleya, wo sie auf T'Pau trifft, die dort die ganze Zeit im Kloster versteckt lebte. Sie scheint sich mehr um den Pfad der wahren Lehren Suraks zum sorgen, als um den Krieg. In einer vierundzwanzigtägigen Wanderung über den Berg und durch den Glühofen versucht T'Pol, T'Pau davon zu überzeugen, den Menschen im Krieg gegen die Romulaner zu helfen. Diese verweigert sich stur. Im Juni 2156 kehrt T'Pol ohne Erfolg wieder auf die Enterprise zurück.[4]

Auf der EndeavourBearbeiten

[...]

HintergrundinformationenBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki