FANDOM


SPIEGELUNIVERSUM
(Genau so, nur anders...)
Spiegeluniversum
Primäre Realität Spiegeluniversum Kelvin-Zeitlinie
Terranisches Imperium
Terranisches Imperium Logo
Politisch Logo Terranisches Imperium
Typ:

Imperium

[1]

Regierungssitz:

Erde, Japan, Okinawa

[2]

Aktueller Anführer:

Imperator Spock

[2]

Exekutive:

Büro der Imperialen Inquisition

[3]

Legislative:

Imperialer Senat

[1]

Dominierende Spezies:

Terraner

[4]

Militärisch
Flotte:

Imperiale Sternenflotte

[1]

Militär:

Terranische Imperiale Garde

[5]

Ausdehnung:

Große Regionen des Alpha- und Beta-Quadranten

[1]

Wirtschaftlich
Sprache:

Englisch

[1]

Historisch
Gründung:

Antike

[1]

Neuorganisation:

2293 als Terranische Republik

[2]

Nachfolger:

Terranische Rebellion

[2]

Abspaltung:

Das Terranische Imperium (lang: Souveränes Terranisches Imperium[7]) ist eine interstellare Großmacht, die einige Teile des Alpha-Quadranten der Spiegeluniversum-Milchstraße beansprucht. Die Großmacht ist anfangs als Präwarp-Imperium nur auf der Erde beheimatet. Als die Terraner 2063 die Warpschwelle durchbrechen und die Vulkanier treffen, beginnt ein rasanter Aufschwung des Imperiums, als die Menschen den Erstkontakt blutig beenden und mithilfe vulkanischer Technologie größere Fortschritte machen. Es kommt zu wachsendem Widerstand gegen das Imperium, sodass im späten 23. Jahrhundert die Klingonisch-Cardassiianische Allianz einen vernichtenden Schlag gegen das Imperium verüben kann. Obwohl noch ein "Restimperium" existiert, lösen sich diese Strukturen im 24. Jahrhundert ganz auf.

Da das Spiegeluniversum (wie das Primäruniversum auch) verschiedene Permutationen hat, werden diese, sofern sie nicht kanonisch als "Alternatives Universum" genannt werden, im gleichen Artikel behandelt, aber im Artikel gesondert mit [Alternative Zeitlinie] hinter einem Absatz gekennzeichnet.

GeschichteBearbeiten

FrühgeschichteBearbeiten

Das Terranische Imperium wurzelt aus der Brutalität der Menschheit. Schon während der Steinzeit töten Homo sapiens aus Lust am Töten Neanderthaler und halten dies mit Höhlenmalereien fest. Massengräber werden ausgehoben, in denen tausende von Neanderthalern verwesen. Dieser Zeitpunkt markiert den ersten Genozid der Terraner. Eines der ersten großen Königreiche ist das Ägyptische Imperium unter Pharao Menes, der einen theokratischen Staat aufbaut, der Anubis huldigt.[1]

Die ägyptische Zivilisation wird später brutal vom Griechischen Reich unter der Führung Agamemnon unterdrückt. Zu dieser Zeit spricht man erstmals von einem Terranischen Imperium. Im Laufe der Geschichte richten die Perser ein Weltreich auf, dass von Alexander dem Großen wiederum zerschlagen wird, als dieser mit seiner Armee Europa erobert und das Mazedonische Königreich etabliert. Mit dem Aufkommen des Römischen Imperiums formt sich eine nie zuvor gesehene Großmacht, als die Römer Deutschland und seine Bewohner in den römischen Staat einbürgern. Dies führt später zur Formung des Deutschen Imperiums, dass durch äußerste Brutalität Minderheiten und andere Zivilisationen der Erde zerschlägt. [1]

Mit der Eroberung Amerikas und dem Aufstieg Hitlers, kommt es später zu zwei großen Weltkriegen. In den späten 1990ern entwickelt die Chronowerx Corporation unter der Führung von Henry Starling neue Computertechnologien - ein Meilenstein für die Entwicklung der Menschen. Die Technologie selbst stammt von einem Zeitreisenden namens Braxton, dessen Schiff von Starling ausgeraubt wird, nachdem Braxton durch einen Unfall in der Vergangenheit der Erde landet. Starling tötet Braxton schließlich, indem er die Hirnscan-Technologie der Aeon gegen ihn anwendet. Nach dem Tod Starlings fällt die Erde in eine Phase, die als Dunkles Zeitalter bekannt wird. Das Imperium zerbröckelt in kleinere Staaten, die sich gegenseitig bekämpfen.[1]

21. JahrhundertBearbeiten

Zwei Generationen lang verfällt die Erde ins Chaos, bis zwei führende Persönlichkeiten Anstrengungen unternehmen das Imperium zu neuer Stärke zu führen: Colonel Green und Lee Kuan, die eine Zusammenführung aller Staaten erreichen und das Imperium neu begründen. Auf Hawaii entwickelt Zefram Cochrane schließlich ein Raumschiff namens Phoenix, das mit dem ersten Warpantrieb der Menschheit ausgestattet ist, und will damit das Sol-System kolonisieren und anschließend als ultimativer Herrscher zur Erde zurückkehren. Cochranes Bestrebungen werden jedoch zunichte gemacht und das Imperium reißt die Technologie an sich. Er kann schließlich zwar den Warpsprung vollziehen, jedoch nur unter der Aufsicht des Imperiums.[1]

Der Warpsprung führt schließlich dazu, dass die Vulkanier auf die Menschen aufmerksam werden. Sie verfolgen die Phoenix und landen in Nordamerika,[1] wo sie den Erstkontakt zu den Menschen herstellen. Zefram Chochcrane zieht daraufhin seine Waffe und erschießt den Vulkanier Solkar. Anschließend plündern die Menschen das vulkanische Schiff T'Plana-Hath und eigenen sich die vulkanische Technologie an.[4] Die überlebenden Vulkanier werden schließlich eingesperrt und darauffolgend qualvoll ermordet, nachdem man aus ihnen die Koordinaten von Vulkan herausprügelt.[1] [Alternative Zeitlinie 1]

Das Imperium schmiedet schließlich Pläne zur Eroberung Vulkans, was letzten Endes scheitert. Als eine vulkanische Flotte sich den Terranern entgegenstellt, kommt es zu Verhandlungen: Es kommt zu einer Vulkanisch-Terranischen Allianz. Die Kzinti werden im Jahr 2070 in einer gemeinsamen Flottenaktion angegriffen und vollkommen ausgelöscht. 2074 erobert das Imperium mithilfe der Vulkanier einige Prä-Warpkulturen und den Planeten Alpha Centauri IV. Die Ausbreitung des Imperiums zieht die Aufmerksamkeit zweier Nachbar-Imperium auf sich: Die Tellariten und die Andorianer ziehen gegen das Imperium in den Krieg, werden jedoch beide unter hohen Verlusten erobert und Andoria und Tellar Prime werden als eroberte Welten um 2080 ins Imperium eingegliedert. Tellariten werden fortan als Ingenieure und Andorianer als Schock-Truppen für das Imperium eingesetzt.[1]

Mit dem Aufstieg der Terraner verkommt Vulkan und seine Gesellschaft zu einer minderen Rolle in den imperialen Geschäften und sein Einfluss schwindet.[1]

22. JahrhundertBearbeiten

Das Schiff aus der ZukunftBearbeiten

Im 22. Jahrhundert hat das Imperium zahlreiche Welten erobert, unter anderem Denobula und Orion Prime. Das Reich kämpft zu dieser Zeit gegen verschiedene Spezies', unter anderem gegen die Klingonen und die Xindi, doch stellt zu dieser Zeit die größte Bedrohung eine Anti-Imperium-Rebellion dar, deren Rebellen über schlagkräftige Schiffe der Tellariten, Andorianer und Vulkanier verfügen.[4] 2130 gelingt es dem Imperium Tiburon zu erobern und ins Reich einzugliedern.[1]

Avenger Defiant

Das Imperium gelangt in den Besitz der USS Defiant.

Obwohl 2155 die Betaner erobert werden,[1] zeichnet sich eine Niederlage des Imperiums ab. Zahlreiche Schlachtschiffe der NX-Klasse werden in großen Schlachten zerstört und die Rebellen erobern terranische Gebiete. In jenem Jahr kommen Commander Jonathan Archer ISS Enterprise Gerüchte über ein Schiff aus der Zukunft zu Ohren, das aus einem Parallel-Universum stammen soll und in der Hand der Tholianer ist. Er hintergeht seinen vorgesetzten Offizier Maximilian Forrest und erhält schließlich die Erlaubnis vom Imperator eine Mission durchzuführen, um das Schiff in imperiale Hand zu bringen. Es gelingt der Crew schließlich das Schiff, die USS Defiant aus dem Primär-Universum, im Vintaak-System ausfindig zu machen und zu infiltrieren. Die Tholianer versuchen die Terraner aufzuhalten, können die Enterprise zerstören, unterliegen jedoch schließlich, als das Außenteam die Defiant startet und die tholianische Präsenz vernichtet.[4]

Einige Zeit später greift die USS Defiant in einen Kampf zwischen der ISS Avenger und den Rebellen ein und vernichtet die Rebellen-Flotte bis auf ein Schiff. Anschließend tötet Archer Admiral Gregory Black und sichert sich die Loyalität der Crew der Avenger.[6]

Nach einer Weile starten Commander T'Pol und Fähnrich Soval mit anderen nicht-menschlichen Crewmitgliedern eine Meuterei und fliegen anschließend mit der Avenger einen Angriff auf die USS Defiant. Die Meuterei scheitert und Commander Archer setzt Kurs auf die Erde, wo er sich als neuer Imperator ausrufen lassen will. Allerdings kommt ihm seine Geliebte Hoshi Sato zuvor und vergiftet ihn mit Hilfe von Travis Mayweather. Hoshi übernimmt schließlich das Kommando über das Schiff und als sie die Erde erreichen, nutzt Sato die überlegenen taktischen Möglichkeiten des Schiffes, um sich selber als neue Imperatorin über das Terranische Imperium zu ernennen.[6]

Durch die überlegene Technologie der USS Defiant kann die Rebellion daraufhin schnell besiegt werden.[8]

23. JahrhundertBearbeiten

Im 23. Jahrhundert setzt das Imperium seine agressive Expansionspolitik weiter fort. So unterwerfen sie unter anderem die Klingonen2256 bildet sich eine neue Rebbellengruppe, die aus aus Klingonen, Andorianern, Vulkaniern und Tellariten besteht. Als die USS Shenzhou unter dem Kommando einer Burnham aus einem anderen Universum das Versteck der Rebellion entdeckt, wird diese vom Imperator brutal niedergeschlagen.[7]

2293 wird das Imperium unter Imperator Spock zur terranischen Republik umgeformt. Diese ist jedoch schon destabilisiert und zerfällt bald.[2]

24. JahrhundertBearbeiten

Die Republik ist Anfang des 24. Jahrhunderts schon beinahe zerfallen. Imperator Spock gründet kurz vor dem Zerfallen der Republik Memory Omega. Diese ist eine Art Geheimarmee, die verschiedene Quantenrealitäten überwacht und deren Technologien stiehlt, falls diese ihrer überlegen sind. Memory Omega besteht noch Ende des Jahrhunderts.[2]

2305 sind das Imperium und die Republik faktisch nicht mehr existent.[8]

25. JahrhundertBearbeiten

BeschreibungBearbeiten

AusdehnungBearbeiten

[...]

PolitischBearbeiten

[...]

MilitärischBearbeiten

Hauptartikel: Imperiale Sternenflotte

[...]

Alternative ZeitlinienBearbeiten

Verschiedene PermutationenBearbeiten

  1. ST: TOS - Das Gespenst: In einer anderen Permutation des Spiegeluniversums nutzt Zefram Cochrane sein Raumschiff, um direkten Kontakt mit den Vulkaniern herzustellen, um sie davon zu überzeugen eine Allianz gegen die Borg zu bilden, von deren Existenz er durch einen Zeitsprung der ISS Enterprise-E weiß. Zurück auf der Erde formen beide Spezies das Terranische Imperium.

Mirror BrokenBearbeiten

[...]

Externe LinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten