FANDOM



KELVIN-ZEITLINIE
(Neros Eingreifen 2233)
Neue-Zeitlinie
Primäre Realität Spiegeluniversum Kelvin-Zeitlinie Kelvin-Spiegeluniversum Andere
USS Enterprise
Constitution class, alternate reality
Spezifikationen
Registrierung:

NCC-1701

[1]

Klasse:

Constitution-Klasse

[2]

Herstellungsort:

Riverside-Schiffswerft

[3]

Vorgänger:

USS Enterprise

[4]

Nachfolger:

USS Enterprise-A

[5]

Technisches
Hangar:

1209

[4]

Historisches
Kommandanten:

[3]
[1]
[6]

In Dienst:

2258

[3]

Zerstört:

2263

[5]

Flotte:

Sternenflotte

[1]

Zugehörigkeit:

[1]

[6]

„Das Design dieser [Enterprise] hier ist so viel besser als das der beiden [Enterprises des Primäruniversums].“
— Q über die alternative Enterprise (Quelle)

Die USS Enterprise (NCC-1701) ist ein Raumschiff der Constitution-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Schwerer Kreuzer der Sternenflotte.

GeschichteBearbeiten

Indienststellung (2255 - 2258)Bearbeiten

Nach den erfolgreichen Missionen der USS Enterprise, die in den 2230ern aktiv ist und bis 2239 unter dem Kommando von Captain Robert April steht, wird das Schiff 2254 unter das Kommando von Captain Christopher Pike gestellt. Nur wenige Jahre später wird das Schiff ausgemustert, um durch einen Nachfolger ersetzt zu werden, der moderner ist.[4]

Bau Enterprise

Die USS Enterprise in der Riverside-Schiffswerft, 2255

Der Bau der neuen Enterprise wird schließlich ab 2255 in den Riverside-Schiffswerft in Iowa begonnen. In den nächsten drei Jahren wird stetig an der Fertigstellung des Schiffs gearbeitet, um die USS Enterprise planmäßig fertig stellen zu können. Der Jungfernflug dieses neuen Flaggschiffes der Föderation ist termingerecht für 2258 angesetzt.[3]

Nachdem Christopher Pike James Kirk 2254 aufsucht, um ihm sein Potenzial vor Augen zu halten, besucht Kirk den Bauplatz des Schiffes und beschließt seine Offizierslaufbahn an der Akademie der Sternenflotte zu beginnen.[3]

Erste Mission (2258)Bearbeiten

Enterprise verlässt Erde

Die Enterprise verlässt die Erde, um Nero zu stellen.

2258 befindet sich die USS Enterprise zur Fertigstellung und zum anschließenden Jungfernflug im Orbit der Erde an der Sternenbasis 1, als ein Notruf von Vulkan die Erde erreicht. Die Entrprise wird zusammen mit sieben weiteren Schiffen ins Vulkan-System befohlen, um dem Notruf nach zu gehen.[3]

Jedoch vergisst der neue Steuermann des Schiffes, Hikaru Sulu, den externen Trägheitsdämpfer abzukoppeln, wodurch die USS Enterprise verspätet starten kann. Als die USS Enterprise schließlich bei Vulkan ankommt, zeigt sich, dass die gesamte Flotte vernichtet worden ist. Grund hierfür ist das romulanische Bergbauschiff Narada unter dem Kommando von Nero, der aus der Zukunft einer anderen Zeitlinie kommt.[3]

Nero entdeckt schließlich, dass es sich bei dem verspäteten Schiff um die Enterprise handelt und stellt die Verbindung zu Spock her, dem er die Schuld für die Zerstörung Romulus in der Zukunft gibt. Er nimmt Kontakt zum Flaggschiff der Sternenflotte auf und weist Captain Christopher Pike daraufhin an, dass er sich auf Narada einfinden solle und dass Weigern zwecklos wäre.[3]

Enterprise evading shipwrecks

Die Enterprise in den Trümmern der Vulkan-Hilfsflotte

Nur kurze Zeit später vernichtet Nero mithilfe von roter Materie Vulkan, verlässt das Sternensystem und lässt die Enterprise zurück. Nach der Entführung Pikes durch Nero übernimmt Commander Spock temporär das Kommando über das Raumschiff und befielt Kurs auf das Laurentianische System zu setzen, um die Flotte zu unterstützen.[3]

James T. Kirk, der mit der Vorgehensweise Spocks nicht einverstanden ist und Pike retten will, versucht Spock umzustimmen, was in eine Schlägerei auf der Brücke ausläuft. Spock setzt Kirk daraufhin mit einer Rettungskapsel auf Delta Vega aus und verlässt das System. Hier entdeckt Kirk, dass er nicht allein auf der eisigen Welt ist: Er macht Bekanntschaft mit Spock, der einer anderen Zeitlinie, der Zeitlinie Neros, entspringt.[3]

Enterprise 2258

Die Enterprise nahe dem Saturn

Spock macht Kirk die Dringlichkeit bewusst das Kommando der Enterprise zu übernehmen und Spock zu vertrauen. Zusammen gelangn sie zu einem Außenposten der Föderation, in dem sich Montgomery Scott aufhält. Spock gibt Scott die Formel für ein erfolgreiches Transwarpbeamen, die Scott selbst in der Zukunft entwickeln wird, und schickt die beiden damit an Bord der Enterprise.[3]

Es gelingt Kirk Spock emotional aus dem Gleichgewicht zu bringen und schließlich das Kommando zu übernehmen. Sulu äußert den Vorschlag hinter Titan, einem der Saturnmond unter Warp zu gehen um für Nero unsichtbar zu bleiben. Der Plan glückt und ein Enterkommando gelangt auf Neros Schiff und befreit Pike. Nach einer geglückten Sabotage an Bord der Narada lässt Kirk mit allen Waffen auf das Schiff zielen, sodass Spock mit der Qualle in die Narada fliegen kann, um eine Rote-Materie-Detonation hervor zu rufen. Kurz vor dem Aufprall beamt die Enterprise Spock von Bord und die Narada wird in einem Schwarzen Loch vollkommen zerstört.[3]

Nach dem Sieg über Nero wird Kirk zum Captain befördert und erhält das Kommando über die USS Enterprise.[3]

Weitere Missionen (2259)Bearbeiten

Der Phaedus-ZwischenfallBearbeiten

2259 befindet sich die USS Enterprise auf einer Forschungsmission zum Planeten Phaedus IV. Zu ihrer Überraschung entdeckt die Crew, dass sich eine große Energiesignatur auf der Oberfläche des Planeten befindet. Kirk beschließt schließlich der Sache auf den Grund zu gehen und fliegt an Bord der 1209 mit einem kleinen Außenteam auf die Oberfläche Phaedus'.[4]

Enterprise Orbit Phaedus IV

Die Enterprise im Orbit von Phaedus IV

Das Shuttle wird kurze Zeit später beschossen und zur Notlandung gezwungen. Es zeigt sich, dass Robert April, Captain der vorherigen Enterprise, zusammen mit einigen Phaedanern auf dem Planeten lebt und sie beim Bürgerkrieg unterstützt.[4]

Kurze Zeit später erreicht ein ziviles Frachtschiff den Orbit von Phaedus IV und kontaktiert die Enterprise. Mudd kontaktiert das Sternenflottenschiff und berichtet von seinem Vorhaben Frachtgüter auf den Planeten zu bringen. Kurze Zeit später findet sich die Crew der Enterprise selbst im Bürgerkrieg auf Phaedus wieder, als offenbart wird, dass Mudd und April gemeinsame Sache machen.[4]

Enterprise flieht

Die Enterprise flieht vor den Klingonen

Es gelingt beiden die Kontrolle über die Brücke zu erhalten und April kontaktiert das Klingonische Reich, um Phaedus ins Imperium ein zu gliedern. So erhält er gleichzeitig Schutz vor der Föderation und kann gleichsam verlangen als planetarer Gouverneur auf Phaedus zu dienen. Zusätzlich bietet er den Klingonen die Enterprise an.[4]

Um Aprils Behauptung zu überprüfen, er habe die Gewalt über die Enterprise, reist Kor persönlich ins Phaedus-System und greift, entgegen der Abmachung mit April, das Sternenflottenraumschiff an, um es mit Gewalt zu erobern. Es gelingt der Crew das Schiff während des Angriffs zurück zu erobern und aus dem System zu fleihen, wodurch Phaedus IV an die Klingonen fällt.[4]

Später wird die Enterprise zur nächsten Sternenbasis beordert, um April in die Hände des Sternenflottengeheimdiensts zu übergeben.[4]

Rettung NibirusBearbeiten

Im Jahr 2259 nimmt die Crew der USS Enterprise an der Erforschung des Planeten Nibiru teil.[1]

USS Enterprise resurfacing on Nibiru

Die Enterprise in einem Ozean von Nibiru

Dabei entdeckt die Crew, dass die Bevölkerung des Planeten, ein Naturvolk, von einem Vulkanausbruch bedroht wird, der die Spezies ausrotten wird. Kirk und Spock beschließen den Vulkanausbruch zu verhindern und verstecken die USS Enterprise in einem nahen Ozean.[1]

Als Spock in den Vulkan gebeamt wird, um den Ausbruch aufzuhalten, verlässt die USS Enterprise ihr Versteck unter dem Wasser und fliegt über die Einwohner des Planeten hinweg, um den Vulkanier aus dem Schlund zu beamen, nachdem er seine Aufgaben bewältigt hat.[1]

Zwar gelingt es der Crew die Nibrianer vor dem Untergang zu bewahren, doch entdecken diese die Enterprise und nehmen an, dass das Schiff eine Gottheit ist, die sie von nun an verehren. Durch die direkte Einmischung in die Entwicklung der Spezies, verletzt Kirk die Oberste Direkte und wird von Pike dafür zur Rechenschaft gezogen: Er verliert das Kommando über die USS Enterprise und wird, auf Geheiß von Admiral Marcus, auf die Erde versetzt, wo er Pike als Mitarbeiter unterstützt.[1]

Khan-Krise (2259 - 2260)Bearbeiten

Vengeance feuert bei Warp auf die Enterprise

Die Enterprise wird 2259 schwer beschädigt.

Bereits wenige Tage später kommt es zu einem Selbstmordattentat auf der Erde, bei dem zahlreiche Mitarbeiter der Sternenflotte getötet werden. Verantwortlich dafür wird der Augment Khan Noonien Singh gemacht, der kurze Zeit später das Sternenflottenoberkommando angreift. Während des Zwischenfalls wird Christopher Pike tödlich verwundet und stirbt in den Armen Spocks.[1]

Admiral Marcus überträgt Kirk abermals das Kommando über die Enterprise und weißt ihn an Singh zu verfolgen und zu ihm zu bringen, um ihn vor Gericht zu stellen. Die Enterprise gelingt auf diesem Weg bis nach Qo'noS, wo sie Singh versteckt.[1]

Enterprise Gondel und Impulsantrieb

Die Enterprise beginnt 2260 ihre Fünf-Jahres-Mission.

Es gelingt der Crew der Enterprise Singh zu finden und ihn auf das Schiff zu bringen, doch wird das Schiff nur kurze Zeit später von einem übergroßen Schiff der Dreadnought-Klasse, der USS Vengeance, aufgehalten, die unter dem Kommando von Admiral Marcus steht. Dieser ist gleichzeitig Oberhaupt von Sektion 31 und will eine militarisierte Sternenflotte erschaffen.[1]

Es gelingt der Crew der Enterprise die Venegance zu infiltrieren und das Schiff zu übernehmen. Im Zuge dessen wird Marcus' von Khan getötet. Zurück auf der Enterprise soll Khan inhaftiert werden, doch reisst er das Kommando der Venegance an sich, beschädigt die Enterprise schwer und setzt anschließend einen Kollisionskurs auf die Sternenflottenakademie.[1]

Die Zerstörung der Akadamie kann jedoch von Spock und Kirk verhindert werden, und Khan wird inhaftiert. Nach dem Sieg über Khan wird die Enterprise in einem Dock der Sternenflotte repariert und überholt. Im Jahr 2260 startet die Enterprise schließlich zu ihrer ersten Fünf-Jahres-Mission.[1]

Fünf-Jahres-Mission (2260 - 2263)Bearbeiten

Zeitreise ins 24. JahrhundertBearbeiten

„Ich werde die Gründer von unserem Preis [der Enterprise] unterrichten. Mit Glück werden sie uns erlauben, es hier bei der Station zu belassen, als eizigartige Trophäe“
— Ein Jem'Hadar-Soldat zu Skrain Dukat (Quelle)

Im Jahr 2261, mitten während ihrer ersten Fünf-Jahres-Mission, bereist die USS Enterprise das System Menzies 216, das zuvor von keinem anderen Schiff der Föderation untersucht worden ist.[6]

Enterprise 2261

Die Enterprise erforscht 2261 Menzies 216.

Als Kirk einen Rundlauf durchs Schiff macht und dann in einen der Turbolifte steigt, begegnet er einem unbekannten Offizier, der das Design der Enterprise lobt und es mit einer anderen, beigen, Enterprise vergleicht, die er gesehen hat. Es stellt sich schließlich heraus, dass der Offizier Q ist, ein übermächtiges Wesen, dass bereits im Primäruniversum gewirkt hat. Als Kirk die Brücke betritt, erreicht die USS Enterprise ein Notsignal der USS Smallwood, die von fünf Schiffen der Klingonen angegriffen wird. Es zeigt sich, dass die Smallwood nicht existiert und die Klingonen das Feuer eröffnen.[6]

Durch die stetigen Angriffe der Klingonen fallen die Schilde der Enterprise, bis das Schiff schließlich vollkommen zerstört wird. Q stellt das Schiff augenblicklich wieder her und macht das Geschehene rückgängig, als er sich daraufhin vorstellt. Da man ihm Skepsis entgegen bringt, befördert er Kirk auf die Untertassensektion des Schiffs oder bringt das Schiff auf die andere Seite de Alpha-Quadranten.[6]

Als sich Kirk immer noch weigert, Q zu glauben, versetzt er die Enterprise ins Bajor-System der Zukunft, wo sich die Crew der Enterprise einer Flotte von Dominionschiffen gegenüber sieht und einer Station namens Terok Nor. Augenblicklich eröffnen die Dominionschiffe das Feuer und entern die Enterprise.[6]

Enterprise DS9 gefangen

Die Enterprise unter der Kontrolle des Dominion.

„[...] Was für ein Schiff das ist. Ein Relikt einer vergangenen Zeit...“
— Skrain Dukat (Quelle)

Die Enterprise wird schließlich von Jem'Hadarsoldaten übernommen und nach Terok Nor gebracht, wo Skrain Sukat das Kommando des Schiffes übernimmt. Als die USS Defiant die Station angreift, beamt sie einige der Enterprise-Crew, darunter Kirk, sowie andere Gefangene wie Benjamin Sisko von der Station und flieht.[6]

Die Defiant bringt die Geretteten zur Erde, die unter der Herrschaft des Klingonischen Reichs steht. Dort werden sie von Worf empfangen, der den Zeitreisenden seine Hilfe zusagt. Während dessen wird die Enterprise von den Cardassianern startklar gemacht, um unter dem Befehl Dukats in das Wurmloch zu reisen, da Dukat die Pagh-Geister zu befreien wünscht.[6]

Enterprise Pagh-Geister

Das Schiff wird von Pagh-Geistern übernommen.

Es gelingt Dukat schließlich ein bajoranisches Artefakt zu zerstören, um einen Geist zu befreien und sich mit ihm zu verbinden. Durch seine neu gewonnen Kraft bestärkt, befiehlt er der cardassianischen Crew schließlich mit der Enterprise ins innere des Wurmlochs zu fliegen.[6]

Im Innern des Wurmlochs kann die Defiant die Enterprise aufspüren und Sisko, jetzt unter Einfluss eines Propheten, an Bord beamen. Es kommt zu einem Kampf, der jedoch zugunsten der Menschen entschieden wird, als Q sich mit einem Propheten verbindet und Dukat auslöscht. Q bringt die Enterprise anschließend in ihren vorherigen Zeitrahmen zurück.[6]

ReferenzenBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Personal der USS Enterprise
Crew
Kommandanten: Christopher Pike (2258) • Spock (2258) • James T. Kirk (ab 2258)

OlsonMontgomery ScottMcKennaHikaru SuluPavel ChekovPuriCarol MarcusLeonard McCoyDarwinHawkinsNyota Uhura

MK IX Schwere Kreuzer / Schlachtkreuzer / Forschungsschiffe der Constitution-Klasse
Föderation-Logo Vereinigte Föderation der Planeten Föderation-Logo
MK-I
USS AsimovUSS ConstellationUSS ConstitutionUSS DefiantUSS EndeavourUSS EnterpriseUSS ExcaliburUSS ExeterUSS FarragutUSS HoodUSS IntrepidUSS KongoUSS LexingtonUSS PotemkinUSS RepublicUSS ValiantUSS Yorktown
MK-II
USS Bonhomme RichardUSS EagleUSS BismarkUSS YamatoUSS MonitorUSS HornetUSS ChallengerUSS MerrimacUSS DefianceUSS ExcelsiorUSS EndeavourUSS EssexUSS LafayetteUSS SaratogaUSS KearsargeUSS WaspUSS AriUSS El DoradoUSS KentUSS ToriUSS Constellation (II)USS CenturionUSS Intrepid (II)USS Valiant (II)
MK-III
USS ColvillUSS Reuben James
MK-IV
USS TikopaiUSS K'ushuiUSS K'hotanUSS AltairUSS FomalhautUSS NakaratUSS VegaUSS ArcturusUSS PolluxUSS CapellaUSS DarionUSS SardarUSS AldebaranUSS HorUSS CanopusUSS SicaUSS AgenaUSS VenaUSS AcruxUSS BinarUSS AntaresUSS AnakUSS BetelgeuseUSS LuxUSS RigelUSS HeliosUSS DenebUSS AdharaUSS AliothUSS AlkaidUSS AlnilamUSS AridedUSS BellatrixUSS CastorUSS DubheUSS El NathUSS MiaplacidasUSS MirfakUSS MurzimUSS PolarisUSS RegulusUSS ShaulaUSS WezenUSS Emden
MK-V
USS Valley ForgeUSS OriskanyUSS HancockUSS MinskUSS Republic (II)
MK-VI
USS ZuihoUSS Graf ZepplinUSS SoryuUSS HiryuUSS King George VUSS Prince of WalesUSS FranklinUSS ScharnUSS GneisenauUSS KashimaUSS FreidlandUSS KonigsbergUSS Clemenceau
MK-VII
USS Enterprise-AUSS Bunker HillUSS EmperadorUSS UkrainaUSS MarcelloUSS FontanaUSS Java
MK-???
USS AsimovUSS AgincourtUSS ApolloUSS ExplorerUSS FuriousUSS KestralUSS MusahiUSS RangerUSS Constitution-A
Logo Terranisches Imperium Terranisches Imperium Logo Terranisches Imperium
MK-???
ISS BansheeISS CarnageISS ConstellationISS ConstitutionISS DeceiverISS DefiantISS Defiant (II)ISS EnterpriseISS ExcaliburISS FarragutISS HoodISS IntrepidISS KodosISS LexingtonISS NixonISS NobunagaISS PotemkinISS RelentlessISS Yorktown
Föderation-Logo Vereinigte Föderation der Planeten (Kelvin-Zeitlinie) Föderation-Logo
MK-???
USS ConstellationUSS EnterpriseUSS Enterprise-A
Realitätsvarianten der Constitution-Klasse
Primäre RealitätSpiegeluniversumSTO-RealitätKelvin-ZeitlinieKelvin-Spiegeluniversum
Schiffklassen verwandter Baureihen
Constitution-KlasseExeter-KlasseExcalibur-KlasseVesper-Klasse
Klasse-1-Raumschiffe
Constitution-KlasseFederation-KlasseHermes-KlassePtolemy-KlasseSaladin-Klasse

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki