FANDOM


USS Paladin
Historisches
Kommandanten:

Captain Baldassare Romolo

Zugehörigkeit:

Föderation/Sternenflotte

Die USS Paladin ist ein Raumschiff der Föderation des 23. Jahrhunderts.

Kommandostab Bearbeiten

Mannschaftsmitglieder Bearbeiten

Besatzung der USS Paladin (23. Jahrhundert)

ShuttlesBearbeiten

Die Paladin verfügt über mehrere Shuttles. Das einzig vom Namen bekannte Shuttle ist die Grace Hopper. (Romane: Sabotage (Roman)α)

GeschichteBearbeiten

2273 dient die Paladin nach einer Überholung als Schulschiff. Das Schiff nimmt gemeinsam mit der USS Starhawk an der Simulation der USS Recovery teil. Beim Angriff der Recovery auf die eigenen Schiffe, welcher vom fehlprogrammierten Computer verursacht wird, kommt der Erste Offizier Ruth Pulver ums Leben. Daraufhin übernimmt Rear Admiral James T. Kirk, der die Simulation als Beobachter verfolgen soll, kurzfristig das Kommando, da sich Romolo währenddessen wegen eines von Kirk zuvor vorgeschlagenen Treffens mit Zhanya Akhmatova auf der Starhawk befindet. Romolo verstirbt in Folge des gleichen Angriffs. Kirk ernennt Commander Sonak kurzfristig zu seinem Ersten Offizier. Da die Paladin weniger Schäde als die Starhawk erleidet, folgt sie der Recovery zum Raum der tholianischen Versammlung und versucht gleichzeitig eine Kommunikation mit den Insassen aufzubauen, da diese ebenfalls vom Computer blockiert ist. Kurz vor der Grenze kommt es zur Konfrontation mit dem tholianischen Schiff Skotha unter dem Kommando von Lokara. Er hat den Plan entwickelt, die Programmierung der Recovery zu ändern und verfolgt das Ziel sich an Kirk zu rächen, da sein Partner Jahre zuvor bei der Begegnung mit der USS Enterprise verstümmelt wurde. Er beteurt jedoch, dass die Tholianer als neutrale Beobachter nichts zu tun haben und will der Paladin durch Zusammenarbeit helfen. Josiah Ngo und Leonard McCoy, ziviler Beobachter an Bord der Recovery, gelingt es gerade noch rechtzeitig ein Notsignal zu senden und Kirk zu warnen, als dieser auf das Angbot Lokaras eingehen will. Gleich darauf eröffnet die Skotha das Feuer und verursacht einen Ausfall der Schutzschilde, der Phaser und des Warpantriebs. Kirk gelingt es den Computer der Recovery zu täuschen und sowohl auf die Skotha zu feuern als auch die Passagiere auf die Paladin zu beamen. Die Tholianer fordern Hilfe an und lassen ihr Schiff an Bord der Recovery beamen. Die IKV Fury, ein klingonischer Bird-of-Prey, enttarnt sich und bietet der Paladin Hilfe und Zusammenarbeit an. Sie lassen ein Shutle mit taktischen Drohnen und einer Mannschaft bestehend aus Klingonen von der Recovery retten. Als das Rettungsschiff sich schließlich selbstvernichtet wird die Paladin von den Klingonen vor der Detonation beschützt. (Romane: Sabotage (Roman)α)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki