FANDOM


MULTIREALITÄT
(Eine unendliche Anzahl von möglichen Folgen...)
Mehrere Realitäten
Primäre Realität Spiegeluniversum
USS Shenzhou
USS Shenzhou
Spezifikationen Föderation-Logo
Registrierung:

NCC-1227

[1]

Klasse:

Walker-Klasse

[2]

Historisches
Kommandanten:

Philippa Georgiou

[1]

In Dienst:

vor 2249

[1]

Zerstört:

2256 (verlassen)

[1]

Flotte:

Sternenflotte

[1]

Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

[1]

„Dieser Traum ist zerstört. So wie das einzige Schiff, das ich kannte. Meine Crew: Verloren. Mein Captain… Meine Freunde... Ich wollte sie vor einem Krieg beschützen. Vor einem Feind. Und nun sind wir in einem Krieg. Und ich bin der Feind.“
— Michael Burnham (Quelle)

Die USS Shenzhou ist ein Raumschiff der Walker-Klasse innerhalb der Vereinigten Föderation der Planeten und dient als Leichter Kreuzer der Sternenflotte.

GeschichteBearbeiten

ForschungsmissionenBearbeiten

Die USS Shenzhou wird vor oder während 2248 von den San-Francisco-Flottenwerften aus in den aktiven Dienst der Sternenflotte gestellt.[1] Das Kommando über das Schiff erhält Captain Philippa Georgiou. 2249 wird dem Schiff Michael Burnham zugeteilt. Zusammen mit ihrem Adoptivvater Sarek besucht Burnham die USS Shenzhou und legt nach und nach mehr ihrer vulkanischen Erziehung ab.[1]

Von 2251 bis 2255 dient Sonnisar ch'Theloh an Bord des Schiffes als Erster Offizier. Itzel Garcia ist Zweiter Offizier. Beide Offiziere wechseln Mitte der 2250er auf die USS Tereshkova, sodass Burnham zum Ersten Offizier wird. Zusammen mit der USS Enterprise steht die USS Shenzhou unter dem Flottenbefehl von Admiral Brett Anderson. 2255 fängt die USS Shenzhou einen Notruf der Föderationskolonie Sirsa III auf, die von einem uralten Raumschiff angegriffen wird, das aus den Tiefen des unerforschten Ozeans kommt und als Juggernaut bekannt ist. Das Schiff bedroht das Leben Tausender Kolonisten, doch das Oberkommando der Sternenflotte erklärt die Kolonie für verloren und ordnet an, dass die USS Shenzhou nicht eingreifen soll. Burnham und Spock können später das uralte Schiff, von dem sie herausfinden, dass es einst dem urianischen Imperium gehörte, zerstören.[3]

Krieg gegen die KlingonenBearbeiten

Am 11. Mai 2256 befindet sich das in die Jahre gekommene Schiff im Orbit um Crepuscula, um die Wasserversorgung der Welt wiederherzustellen, da ein planetares Erdbeben die Crepusculaner vom Grundwasser abschneidet. Als ein Sandsturm über die Position von Burnham und Georgiou weht, fliegt die USS Shenzhou in die Atmosphäre ein und beamt das Außenteam an Bord. Nur wenig später ist das Schiff in einem binären System nahe dem Gamma-Hydra-System aktiv und untersucht Ursachen für die Beschädigungen eines Satelliten der Föderation. Es stellt sich schließlich heraus, dass die Klingonen im System aktiv sind. Der Klingone T'Kuvma kann den Hohen Rat dazu bewegen eine Flotte ins System zu bewegen, um die Föderation anzugreifen.[1]

USS Shenzhou verlassen

Die USS Shenzhou wird aufgegeben.

Kurze Zeit später trifft auch die Sternenflotte ein und ein Kampf entflammt. Die USS Shenzhou wird mehrere Male schwer getroffen, ist aber noch manövrierfähig, bis ein direkter Treffer den Antrieb vernichtet. Als das Schiff im Asteroidenfeld zu zerschellen droht, kann die USS Europa unter dem befehl von Admiral Brett Anderson einen Traktorstrahl aktivieren und die USS Shenzhou retten. Als dann jedoch ein klingonisches Raumschiff die Europa rammt, lässt Anderson das Schiff zerstören, indem er die Selbstzerstörung aktiviert und die Klingonen mit in die Vernichtung reißt. Die überlebende Crew verlässt daraufhin kurze Zeit später die USS Shenzhou in Rettungskapseln und lässt das Wrack zurück.[4]

Noch sechs Monate nach der Schlacht driftet das Wrack der USS Shenzhou im Doppelsternsystem. Voq und L'Rell lassen sich von der schwer beschädigten Sarcophagus hinüberbeamen, um technologische Komponenten aus dem Wrack zu holen, um das Flaggschiff des Reichs zu reparieren. Kol nutzt diese Gelegenheit, um Voqs Status als T'Kuvmas Nachfolger in Frage zu stellen und bringt dessen Crew gegen Voq auf. Er beamt Voq und L'Rell zurück auf die USS Shenzhou, um sie dort sterben zu lassen, doch gelingt ihnen die Flucht.[5]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Der Name der USS Shenzhou leitet sich von 神舟 ab, was "Götterschiff" bedeutet. Das Schiff setzt die Tradition fort, Raumschiffe nach Spaceshuttles des 20. und 21. Jahrhunderts zu benennen, so ist die Shenzhou das erste bemannte chinesische Raumschiff, das 1999 erstmals in den Weltraum flog.[6]
  • Erste detailliertere Konzepte des Schiffes wurden im Juli 2017 auf der "San Diego Comic-Con 2017" im Rahmen einer Discovery-Ausstellung gezeigt. Das Hüllendesign des Schiffes soll eine Brücke zwischen älteren Schiffsklassen, wie der NX-Klasse und neueren Schiffen, wie der Constitution-Klasse, schlagen.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten