FANDOM


Unter den Schwingen des Raubvogels I
Unter den Schwingen des Raubvogels I
Beschreibung
Originaltitel:

Beneath the Raptor's Wings

Serie:

Star Trek: Enterprise

Verlag:

Cross Cult

Nummer:

4

Dt. Erstveröffentlichung:

18. August 2014

Engl. Erstveröffentlichung:

2. Oktober 2009

Einband:

Softcover

Autor:

Michael A. Martin

Unter den Schwingen des Raubvogels I ist ein Roman der Serie Star Trek: Enterprise der im Jahr 2155 spielt. Die englische Erstveröffentlichung findet am 2. Oktober 2009 statt. In Deutschland erschien der Roman am 18. August 2014.

KlappentextBearbeiten

Der Krieg gegen das Romulanische Imperium beginnt!

Nachdem Anfang des 22. Jahrhunderts ein erbarmungsloser Krieg die gesamte Erde überzogen hatte, verbündeten sich die Regierungen der Erde und schworen, dem Krieg ein Ende zu machen. Jahrelang konnte die Menschheit ungehindert ins All vorstoßen. Neue Kolonien wurden gegründet, Bündnisse mit befreundeten Völkern geschlossen. Die Koalition der Planeten entstand, in der Hoffnung, dass dies eine friedvolle Erforschung des Alls möglich machen wird.

Doch der Aufstieg der Koalition sorgt im Romulanischen Sternenimperium für Furcht ...

Und auf einmal taucht ein Gegner auf, der dieser Expansion Einhalt gebieten will. Der keine Gnade kennt und nur ein Ziel: die Koalition zu zerschmettern und ihre Welten zu unterjochen. Für das Romulanische Imperium ist nur ein besiegter Nachbar ein guter Nachbar. Frieden ist keine Option. Während die Führer Vulkans, Andors, Tellars und der Erde noch debattieren, kommt die gesichtslose romulanische Flut näher – und nur eine Handvoll Sternenflottencaptains steht bereit, um sie aufzuhalten.

ZusammenfassungBearbeiten

MorgenBearbeiten

[...]

HeuteBearbeiten

Auf der IKS Mup'chlch gelangt es der romulanischen Brückencrew unter Commander T'Voras die Kontrolle über zwei vulkanische Schiffe, die T'Jal und die Toth, und befiehl die Crews der beiden Schiffe zu töten, bevor sie zu Testzwecken zurück in den romulanischen Raum bringen. Vanik, der kommandierende Offizier der T'Jal, sowie die Kommandantin der Toth ordnen an die Selbstzerstörung zu aktivieren.

Auf der Enterprise macht Captain Archer sich selbst Vorwürfe dafür, dass er die Crew der Kobayashi Maru nicht retten konnte. Dazu kommt auch noch, dass fünfzehn Crewmitglieder nach der Kobayashi-Maru-Affäre um versetzung gebeten haben und Trip Tucker sehr wahrscheinlich Tod ist. T'Pol und Malcolm Reed, die beiden Offiziere die dem Captain am nächsten stehen, machen ihn darauf aufmerksam, dass sein Isolationismus seit der Zerstörung der Maru nicht förderlich für die Moral der Crew ist und dass er sich keine Vorwürfe machen soll. T'Pol versucht sogar Archer davon zu überzeugen, dass Trip noch lebt, da sie ihn aufgrund ihrer telepathischen Verbindung noch spürt. Trip ist in der Tat noch am Leben. Drei Tage zuvor, während der Kobayashi-Maru-Affäre bereitet Trip sich auf sein Ende vor, da seine Rettungskapsel sich mit großer Geschwindigkeit auf ein Kometenfragment zubewegt. Im letzten Moment werden der ehemalige Chefingenieur der Enterprise, sowie der bewusstlose Sopek, von einem Transporterstrahl erfasst und auf den vulkanischen Frachter Kiri-kin-tha gebeamt. [...]

VerweiseBearbeiten

Personen

Spezies

Tiere

Kultur und Religion

Schauplätze

Raumschiffe und Fahrzeuge

Waffen und Technologie

Institutionen und Titel

Nahrungsmittel

Ereignisse

Sonstiges


Verweise auf EpisodenBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Romane rund um Star Trek: Enterprise
Pocket Books
ShockwaveThe ExpanseDaedalusDaedalus's ChildrenRosetta
Heyne
Aufbruch ins UnbekannteDas Rätsel der FaziDer Preis der EhreSuraks Seele
Cross Cult
Das höchste Maß an HingabeWas Menschen Gutes tunKobayashi MaruDer Romulanische Krieg (Unter den Schwingen des Raubvogels IUnter den Schwingen des Raubvogels IIDie dem Sturm trotzen)