FANDOM


Wambundu-Klasse
Wambudu-Klasse
Spezifikationen Föderation-Logo
Klassifizierung:

[1]

[2]

Nachfolger:

Nebula-Klasse

[3]

Antriebssystem
Höchst-
geschwindigkeit:

Warp 3

[2]

Warpsystem:

Warpantrieb

[3]

Gondeln:

2

[3]

Verteidigung
Strahlenwaffen:

3+ Phaserbänke

[4]

Historisches
In Dienst:

2350er

[1]

Letzte Sichtung:

2374

[3]

Außer Dienst:

2357 (Produktionsende)

[3]

Zugehörigkeit:

Vereinigte Föderation der Planeten

[4]

Die Wambundu-Klasse ist eine Raumschiffklasse der Vereinigten Föderation der Planeten. Schiffe dieser Klasse sind als Forschungsschiffe oder Leichte Kreuzer konzipiert.

GeschichteBearbeiten

Die Forschungsschiffe der Wambundu-Klasse werden vor oder während den 2350er Jahren in den Dienst der Sternenflotte gestellt. Allerdings sind die Schiffe dieser Klasse noch in der Testphase.[1] Die Schiffsklasse basiert auf Erkenntnissen, die während der Entwicklung der Galaxy-Klasse gewonnen werden.[4]

Eines der ersten Schiffe der Klasse ist die USS Drake. Als die neuartige Nebula-Klasse[3] 2357[5] in den aktiven Dienst gestellt wird, wird die Produktion der Wambundu-Klasse zugunsten der Nebula-Klasse gestoppt: Schiffe dieser Klasse werden aus dem Verkehr gezogen und nicht mehr in den Werften der Sternenflotte gebaut. Dennoch befinden sich noch 2374 einige Schiffe dieser Klasse im Dienst und werden während des Dominion-Kriegs zu Hospitalschiffen umfunktioniert.[3]

BeschreibungBearbeiten

Die Forschungschiffe der Wambundu-Klasse sind klobige Schiffe der Sternenflotte.[3] Wie ein Großteil der Sternenflottenschiffe seit dem 21. Jahrhundert besitzen die Schiffe der Wambundu-Klasse eine Untertassensektion mit auswechselbarem Brückenmodul.[6]

Das Design des Schiffes ist von dem Baustil des frühen 24. Jahrhunderts geprägt, der sich auch in Schiffen der Niagara-Klasse und Ambassador-Kalsse niederschlägt. Die Warpgondel, von denen die Klasse zwei besitzt, ist von einem ähnlichen oder gleichen Typ, wie sie später auf den Schiffen der Galaxy-Klasse und Nebula-Klasse genutzt werden. Auf der Ober- und Unterseite der Untertassensektion befinden sich je eine Phaserbank.[3]

HintergrundinformationenBearbeiten

  • Laut The Ship Recognition Manual, Volume 1: The Ships of Starfleet werden die Schweren Kreuzer der Wambundu-Klasse im Jahr 2328 in den aktiven Dienst der Sternenflotte gestellt. Sie dienen als Schiffe, die die Grenzen der Föderation bewachen und als langlebig gelten. Die Erkenntnisse beim Bau der Wambundu-Klasse fließen später in das Galaxy-Projekt ein.[7]
  • Laut jenem Werk werden die Schweren Kreuzer der Wambundu-Klasse in den späten 2360ern von den Schiffen der Akira-, Steamrunner- oder Saber-Klasse abgelöst. Während die meisten Schiffe zu Transportern umgerüstet werden, verbleiben einige Schiffe im Militärdienst. 2371 wird die USS Ogun von den Tholianern während eines Militärmanövers zerstört.[7]
  • Laut dem Referenzwerk belaufen sich die Maße der Klasse auf 425,65 Meter Länge, 225,86 Meter Breite, 123,37 Meter Höhe, bei 27 Decks mit insgesamt 3.100.000 Metrische Tonnen. Schiffe der Klasse haben eine Standardbesatzung von 560 Mann, Platz für 110 Passagiere und Raum für die Evakuierung von 6550 Individuen. Schiffe der Wambundu-Klasse sind mit 500 Crewquartieren einfachster Art ausgestattet, 125 sind größer als die Basisquartiere, 25 luxuriös und 5 auf besondere Wünsche und Anforderungen umrüstbar. Die Schiffe haben 160 Rettungskapseln, die je acht Personen fassen. In ihrem Arsenal befinden sich 100 Photonentorpedos. Schiffe der Klasse sind mit keiner Kapitäns-Yacht ausgestattet, jedoch mit 5 Shuttlekapseln und 10 Shuttles.[7]

ReferenzenBearbeiten

Leichte Kreuzer / Forschungsschiffe der Wambundu-Klasse
Föderation-Logo Vereinigte Föderation der Planeten Föderation-Logo
USS DrakeUSS Fleming
Schiffklassen verwandter Baureihen
Nebula-KlasseMagellan-KlasseWambundu-Klasse